Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Fussball aus den Topligen Juve nach Niederlage wohl endgültig aus dem Meisterrennen

Cristiano Ronaldo verwirft die Hände.
Legende: Kann es nicht fassen Trotz zahlreicher Chancen bringen Cristiano Ronaldo und Co. gegen Benevento kein Tor zustande. imago images

Italien: Juventus unterliegt zuhause Benevento

Der 10. «Scudetto» in Serie dürfte für Juventus nach einer überraschenden 0:1-Niederlage gegen Benevento definitiv vom Tisch sein. Adolfo Gaich erzielte in der 69. Minute den einzigen Treffer. Juves Rückstand auf Tabellenführer Inter beträgt damit weiterhin 10 Punkte. Aufgrund mehrerer Corona-Fälle war das für Samstag angesetzte Spiel der Mailänder gegen Sassuolo verschoben worden.

Einen wichtigen Sieg konnte Atalanta feiern. Das Team mit dem Schweizer Remo Freuler setzte sich bei Hellas Verona 2:0 durch. Die Bergamasken schlossen damit punktemässig zum drittplatzierten Juventus auf. Zweiter ist die AC Milan, welche in Florenz 3:2 siegte.

Spanien: Atletico und Barça siegen

Atletico Madrid hat nach dem Champions-League-Aus unter der Woche in der heimischen Liga zum Siegen zurückgefunden. Luis Suarez führte die «Rojiblancos» zum 1:0-Erfolg gegen Alaves. Der Vorsprung von Leader Atletico auf Stadtrivale Real Madrid beträgt somit wieder 6 Punkte. Zwischen den beiden Madrider Klubs liegt Barcelona. Die Katalanen deklassierten Real Sociedad auswärts 6:1 und kamen wieder bis auf 4 Zähler an Atletico ran.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

7 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Töbu Merz  (Saibot Zrem)
    Ehre wem Ehre gebührt.Da ... es nicht als Notwendigkeit erachtet, das in den 5 Zeilen zu erwähnen.Werde ich das tun.
    Lionel Messi hat mit dem Spiel den Vereinsrekord von Xavi übertroffen und steht nun bei 768 Spielen für seinen Herzensklub.Das wurde von Xavi natürlich gewürdigt.Was wäre Messi ohne Xavi gewesen oder Iniesta.Ich bin seit Romario Fan von Barca.Aber erst mit Ronaldinho und Iniesta/Xavi liebte ich ihr Spiel.
    Zu Messi:768 Spiele/693 Tore/291 Vorlagen/1 rote Karte!
    MESSI IS GOAT!!
    1. Antwort von Töbu Merz  (Saibot Zrem)
      Tippfehler: Sind "nur" 663 Tore! Was für eine Quote!
  • Kommentar von Töbu Merz  (Saibot Zrem)
    WOW! Was für ein Aufritt von Barca! Auswärts gegen den 5. ein Feuerwerk wie zu den besten Zeiten.Dembele/Griezmann/ Messi als 3er Sturm ist doch eine geballte Ladung Angriffspower.
    Die finden sich immer mehr und verstehen sich immer besser.
    Das gefällt.Die jungen werden wieder eingbunden.Viele junge Talente von La Massia!Wurde aber auch Zeit.Zeit für neue Xavis/ Iniestas/Fabregas!Barca hat mit grossem Abstand die beste Offensive der Liga!
    Das sind Welten als zu Beginn der Saison!Sackstark!
    1. Antwort von Lukas Jäger  (Beserwiser)
      Sie spielen wirklich stark im Moment. Koeman ist ein toller Trainer und wird Barca weiterbringen. Sackstark würde ich deswegen aber nicht sagen. Griezmann ist keine Zukunftsinvestition und Dembele sehr launisch. Barca hat noch viel Arbeit vor sich, vor allem finanzielle...
  • Kommentar von Töbu Merz  (Saibot Zrem)
    Endlich einen neuen Meister in Italien. Das wurde aber auch Zeit!
    Juve war lange genug die Nummer eins in Italien. Wünsche
    ich mir auch in Deutschland. Leider grosses Wunschdenken von meiner Seite, das die Bayern es noch vermasseln...
    1. Antwort von Danny Kinda  (Kinda)
      Leider ist noch nichts fix. Immerhin gibts noch 15 Runden. Ich hoffe aber das die ACM die einzige Verfolgerin von Inter bleibt. Juve hat diese Saison auf der ganzen Linie versagt. Pirlo wurde meiner Meinung nach zu früh als Trainer gebracht. Ich hoffe schon deswegen das Juve nicht durch Glück und Ref. Unvermögen am Ende doch gewinnt. Wenn es nach mir ginge, würde Juve nächstes Jahr in der EL starten.
    2. Antwort von Töbu Merz  (Saibot Zrem)
      @ Kinda: Es sind nur noch 10 für Milan und 11 Runden für Inter/Juve zu spielen.
      So wie Inter zur Zeit Fussball spielt,glaube ich schwer die Fahren den Scudetto nach Hause.Nur Milan könnte noch dazwischenfunken.Gab lange kein Zweikampf mehr zwischen den beiden Mailänder Klubs.Juve hat doch schon 10 Punkte Rückstand.So schlecht ist Juve aber nicht unter Pirlo. Der muss auch noch lernen. Das tut er sicher jeden Tag zur Zeit. Wenn der Vorstand ihm Zeit gibt wird er ein guter Trainer. Sehe ich so.