Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Fussball aus den Topligen Real Madrid liefert und überholt Barcelona

Real Madrid jubelt über ein Tor.
Legende: Zurück ganz oben Real Madrid ist im Meisterrennen wieder in der Pole-Position. Getty Images

Spanien: Real Madrid übernimmt Tabellenspitze

Mit einem 2:1-Sieg bei Real Sociedad holt sich Real Madrid am 30. Spieltag den Leaderthron zurück. Dosenöffner für die Madrilenen war ein nicht ganz unstrittiger Elfmeterpfiff kurz nach der Pause. Vinicius Junior wurde nach einem Dribbling leicht touchiert. Diese Berührung reichte zum Penaltyentscheid. Sergio Ramos, der wenig später verletzt raus musste, verwandelte souverän. In der 68. Minute fiel der vermeintliche Ausgleich durch Adnan Januzaj. Weil ein Sociedad-Spieler Real-Keeper Thibaut Courtois aus einer Abseitsposition die Sicht nahm, wurde das 1:1 jedoch aberkannt. Wenig später erhöhte Karim Benzema auf 2:0 für Real Madrid. Zu mehr als dem Anschlusstreffer durch Mikel Merino (83.) reichte es den Gastgebern nicht mehr.

Italien: Siege für Inter und Atalanta

In der Serie A wurden Inter Mailand und Atalanta ihren Favoritenrollen gerecht. Die Mailänder kamen zuhause gegen Sampdoria zu einem 2:1-Sieg. Romelu Lukaku und Lautaro Martinez trafen für die «Nerazzurri». Der Schweizer Internationale Remo Freuler stand beim 4:1 von Bergamo gegen Sassuolo in der Startelf und wurde nach 69 Minuten ausgewechselt.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Peter Steiner  (PSteiner)
    Und warum ist Real 1. ? Zählt die Direktbegegnung vor Torverhältnis?
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Daniele Röthenmund  (Daniele Röthenmund)
    Wieso wird nicht erwähnd das Benzama vorher ein Hands beging. Klar traf den Ball den Oberarm, doch ausser der Schiedsrichter und die Madrilenen sahen alle das Benema den Arm Aktiv mi dem Ball vorlegte. Und auch das vermeintliche 2:1 war eine klare Fehlentscheidung, die man nicht mal Überprüfte. Wiedermal wurde die Partie von Real Madrit zu ihrem Gunsten verpfiffen. Leider passiert das zu oft in Spanien, das Barca und Real einen besonderes Plus haben mit den Schiedsrichter.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen