Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Fussball aus Europa Atletico patzt erneut – Frey mit Hattrick

Atletico
Legende: Tun sich in der Liga derzeit schwer Yannick Carrasco (M.) und sein Atletico Madrid. imago images

Spanien: Hochspannung im Titelkampf

In der spanischen Meisterschaft ist es zum grossen Zusammenschluss an der Spitze gekommen. Nach dem Sieg am Samstag von Real Madrid im Clasico gegen Barcelona kam Leader Atletico Madrid am Sonntag auswärts bei Betis Sevilla nicht über ein 1:1 hinaus. Damit schmolz der Vorsprung des Teams von Diego Simeone auf den Stadtrivalen 8 Runden vor Schluss auf einen Punkt.

Belgien: Frey erzielt Hattrick

Michael Frey hat seine aktuelle Topform auch in der 33. Runde der belgischen Liga unter Beweis gestellt. Der 26-Jährige erzielte bei der 3:4-Niederlage von Waasland-Beveren gegen Kortrijk alle 3 Tore für den Gastgeber. Für den Berner waren es die Saisontore 10, 11 und 12. 5 davon erzielte er in den letzten 3 Spielen.

Italien: Inter mit Minisieg über Cagliari

Dank dem 11. Sieg in der Serie A in Serie nimmt Inter Mailand weiter Kurs auf den ersten Meistertitel seit 11 Jahren. Die «Nerazzurri» kamen zuhause gegen Abstiegskandidat Cagliari zu einem 1:0. 8 Runden vor Schluss führt Inter die Tabelle weiter 11 Punkte vor Stadtrivale Milan und 12 Punkte vor Titelverteidiger Juventus an. Die Turiner bezwangen Genua zuhause 3:1.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Lorenzo Ciliberto  (Lavrentius)
    Wenn man gegen einen starken Ligakonkurrenten 1:1 spielt, so ist es völlig daneben von einem "Patzer" zu sprechen.
    1. Antwort von Josef Graf  (Josef Graf)
      Gegen einen Gegner, der 20 (in Worten: zwanzig) Punkte zurückliegt im Titelkampf nur 1:1 zu spielen, kann durchaus als Patzer bezeichnet werden. Nicht in Ordnung finde ich deshalb, diesen Begriff als "völlig daneben" zu bezeichnen. Nur weil Sie, Herr Ciliberto, eine andere Meinung haben, muss diejenige von SRF nicht falsch sein. Oder haben Sie die absolute Wahrheit für sich gepachtet?
    2. Antwort von Jean-Denis Lutz  (Answerthink)
      Gepatzt wurde v.a vorgängig in anderen Spielen. Betis ist aktuell in guter Form und heimstark. Da haben auch alle grossen Mühe. Gerade jetzt von einem "Patzer" zu sprechen zeigt nicht gerade profunder Fussballkenntnis. Das gilt ebenso für Herr Graf...