Zum Inhalt springen
Inhalt

Fussball-News Meyer bei Schalke suspendiert

Nach Mobbing-Vorwürfen wurde Max Meyer für den Rest der Saison freigestellt. Und: Rachel Rinast kehrt in die Bundesliga zurück.

Max Meyer sitzt auf der Ersatzbank.
Legende: Kein Schalker mehr Max Meyer. Keystone

Max Meyer wurde bei Schalke suspendiert. Der 22-Jährige werde bis im Sommer nicht mehr zum Einsatz kommen, liess der Klub verlauten. Dann läuft auch sein Vertrag aus. Meyer hatte Schalkes Vereinsleitung in einem Interview des Mobbings bezichtigt. «Diese Aussagen können wir nicht tolerieren. Die Mobbing-Vorwürfe weisen wir zurück», sagte Sportchef Christian Heidel.

Die Schweizer Nationalspielerin Rachel Rinast wechselt im Sommer zurück in die deutsche Bundesliga. Die 26-jährige Abwehrspielerin verlässt nach einem Jahr den FC Basel und schliesst sich dem SC Freiburg an. In der Saison 2016/2017 hatte Rinast bereits für Bayer Leverkusen und davor für den 1. FC Köln gespielt.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Connie Müller (Connie-Elizabeth)
    Wenn man jemand suspendiert, weil er der Führung Mobbing unterstellte dann macht man sich eben schon verdächtig. Wenn man unschuldig ist würde man anders mit dieser Situation umgehen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Josef Graf (Josef Graf)
      Frau Müller, so einfach, wie Sie meinen, ist es nicht. Zu einem Mobbing kann in einem Einzelfall auch gehören, dass man jemanden so lange provoziert, dass er sich selbst vertragswidrig verhält (z.B. öffentliche Vorwürfe), und man einen Grund hat für eine Suspendierung. Mit einer Verdächtigung in die eine oder andere Richtung sollte man also zurückhaltend sein.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen