Zum Inhalt springen
Inhalt

Fussball-News U17-Weltmeister Buff wechselt nach Zypern

Ex-FCZ-Spieler Oliver Buff verlässt Spanien und schliesst sich Anorthosis Famagusta an. Und: Engpässe bei Real Madrid.

Oliver Buff treibt den Ball nach vorne.
Legende: Bleibt im Süden Oliver Buff wechselt von Spanien nach Zypern. Imago

Der frühere U17-Weltmeister Oliver Buff verlässt nach eineinhalb Jahren Spanien und wechselt mit einem Vertrag bis Juni 2020 zu Anorthosis Famagusta nach Zypern. Zuletzt stand der 26-jährige Mittelfeldspieler, der mit dem FC Zürich zweimal Cupsieger wurde, bei Real Saragossa in der zweithöchsten spanischen Liga unter Vertrag. Nach einer ansprechenden ersten Saison kam Buff in den letzten Monaten nur noch selten zum Einsatz.

Real Madrid droht nach dem nächsten personellen Ausfall ein Engpass auf der Torhüterposition. Neben Thibaut Courtois (Hüftverletzung) fehlt nun auch Ersatzkeeper Keylor Navas mit einer Adduktorenverletzung. Wie lange die beiden Torhüter nicht zur Verfügung stehen werden, ist noch nicht klar.

Der Wettbewerbsausschuss des spanischen Verbandes RFEF hat einen Antrag von UD Levante betreffend den Ausschluss des FC Barcelona aus der Copa del Rey abgelehnt. Levante hatte angeführt, die Katalanen hätten bei der 1:2-Niederlage im Achtelfinal-Hinspiel nicht spielberechtigten Jungprofi Chumi eingesetzt.