Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Gegen Manchester City Arsenal und der FA Cup: willkommene Ablenkung und letzte Hoffnung

In der Liga wird die Europa-League-Quali für Arsenal schwer. Auch im FA-Cup-Halbfinal wartet mit Manchester City ein harter Brocken.

Arsenal bei einer Besprechung
Legende: Wegweisende Wochen Mikel Artetas Arsenal liebäugelt mit dem FA-Cup-Titel. imago images

Es sind nur 3 Punkte, die Arsenal in der Premier League auf Rang 6 fehlen – und damit die Europa-League-Qualifikation. Mit Wolverhampton, Tottenham und Sheffield stehen den 9.-platzierten «Gunners» jedoch auch 3 Teams vor der Sonne. Vor den letzten beiden Runden spricht die Wahrscheinlichkeit gegen Arsenal, selbst 2 Siege könnten zu wenig sein.

Anders im FA Cup: Dort wären für Arsenal 2 Erfolge gleichbedeutend mit dem Titel – und somit der EL-Gruppenphase. Nur warten im Lieblingswettbewerb der Londoner (13 Titel, Rekordsieger) harte Brocken. Im Halbfinal trifft Mikel Artetas Team auf Manchester City – und damit auf Artetas ehemaligen Chef: Unter Pep Guardiola war er Assistenzcoach bei den «Citizens».

FA Cup: Die Halbfinals

Ein illustres Quartett macht den FA Cup unter sich aus: Am Samstag empfängt im ersten Halbfinal Arsenal Manchester City. Tags darauf duellieren sich Manchester United und Chelsea. Der Final steigt am 1. August im Londoner Wembley Stadion.

Der Katalane ist für seinen «Lehrling» voller Lob: «Wenn der Klub ihn unterstützt, gibt es keine bessere Person als Mikel. Er baut mit Arsenal etwas Einzigartiges auf.» Einig sind sich die früheren Arbeitskollegen auch in folgendem Punkt: Arsenal braucht dringend Geld für Transfers. Der FA-Cup-Titel wäre da ein guter erster Schritt.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen