Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Goalie trifft mit Schlusspfiff 3 Punkte statt nur 1: Alisson erlöst Liverpool in letzter Sekunde

Liverpool bleibt in der Premier League dank einem sensationellen Kopfball-Treffer von Alisson im Rennen um die Champions-League-Plätze.

Die Liverpool-Spieler stürzen sich auf Matchwinner Alisson.
Legende: Kein Halten mehr Die Liverpool-Spieler stürzen sich auf Matchwinner Alisson. imago images

Die 4 angezeigten Nachspielminuten in West Bromwich waren bereits vorbei, als der allerletzte Eckball von Liverpools Trent Alexander-Arnold den Kopf von Alisson fand und dieser den Ball in Goalgetter-Manier zum 2:1 im Netz versenkte.

Damit sicherte der brasilianische Keeper den «Reds» 3 eminent wichtige Punkte im Kampf um die Champions-League-Plätze. Liverpool liegt in der Premier League 2 Spieltage vor Schluss auf Platz 5, einen Punkt hinter Chelsea und 3 Zähler hinter Leicester.

Video
Klopp: «Was für ein Tor!» (engl.)
Aus Sport-Clip vom 16.05.2021.
abspielen

Shaqiri eingewechselt

Liverpool hatte bei West Brom einen denkbar schlechten Start erwischt. Hal Robson-Kanu brachte den Absteiger schon in der 15. Minute in Führung. Mohamed Salah stellte nach etwas mehr als einer halben Stunde auf 1:1.

In der 59. Minute wechselte Jürgen Klopp Xherdan Shaqiri ein. Auch mit dem Schweizer Internationalen auf dem Feld gelang Liverpool die Erlösung lange nicht. Dafür war in allerletzter Sekunde Keeper Alisson verantwortlich.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Josef Graf  (Josef Graf)
    Bleibt zu ergänzen, dass Chelsea und Leicester in der nächsten Runde noch gegeneinander spielen müssen. Mindestens einer dieser beiden Clubs wird also Punkte verlieren. Auch deshalb sieht es für Liverpool recht gut aus.