Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Casillas erlitt Herzinfarkt abspielen. Laufzeit 00:13 Minuten.
00:13 min
Inhalt

Grosse Anteilnahme Casillas nach Herzinfarkt ausser Lebensgefahr

Der 37-jährige Spanier hat im Training des FC Porto einen Herzinfarkt erlitten, schwebt aber nicht in Lebensgefahr.

Eine Hiobsbotschaft schockte am Mittwochnachmittag die Fussball-Welt: Im Training des FC Porto war Iker Casillas wegen eines Herzinfarkts zusammengebrochen und darauf umgehend ins Spital eingeliefert worden. Wenig später die Entwarnung: Die 37-jährige Fussball-Legende schwebt nicht in Lebensgefahr.

«Casillas geht es gut, er ist stabil», heisst es in einer Erklärung des Universitätsspitals von Porto. Der Infarkt sei durch eine Katheterisierung behoben worden. Zudem habe man eine Gefässstütze platziert, um zu verhindern, dass die Arterien verstopfen.

Am Abend meldete sich der Goalie persönlich via Twitter aus dem Spital: «Alles unter Kontrolle hier. Es war ein grosser Schock, aber meine Kräfte sind intakt».

Zahlreiche Reaktionen aus der Sportwelt

Die Anteilnahme aus der Welt des Sports ist überwältigend. Stars und Freunde wie Rafael Nadal, Sergio Ramos oder Gianluigi Buffon haben in den sozialen Medien ihre Genesungswünsche kundgetan.

Auch Casillas ehemaliger Klub Real Madrid wünschte seinem langjährigen Captain in einem offiziellen Statement gute Besserung und erinnerte gleichzeitig an die grossen Verdienste des Spaniers.

Noch am vergangenen Wochenende war der Welt- und Europameister beim 2:2 gegen Rio Ave zwischen den Pfosten gestanden. Von Herzproblemen war bis zu diesem Zeitpunkt nichts bekannt.

Sendebezug: Radio SRF 3, Abendbulletin, 01.05.2019, 17:00

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.