Zum Inhalt springen

Header

Audio
Huntelaar zurück an alter Wirkungsstätte (ARD, Christian Schulze)
abspielen. Laufzeit 00:39 Minuten.
Inhalt

Hoffnungsträger kehrt zurück Verstärkung für Gross: Huntelaar zu Schalke

Klaas-Jan Huntelaar kehrt zu Schalke zurück und soll den «Königsblauen» im Abstiegskampf helfen.

Bundesliga-Schlusslicht Schalke 04 hat einen weiteren Hoffnungsträger zurückgeholt. Am Dienstag bestätigten die «Königsblauen», was schon länger gemunkelt wurde: Klaas-Jan Huntelaar wechselt von Ajax Amsterdam nach Gelsenkirchen. Der 37-jährige Niederländer soll das Team von Christian Gross mit seinen Toren vor dem Abstieg bewahren.

Huntelaar hatte zwischen 2010 und 2017 in 240 Pflichtspielen für Schalke 126 Tore erzielt und sich in die Herzen der Fans geschossen. Der «Hunter» krönte sich in der Saison 2011/12 mit 29 Treffern zum Bundesliga-Torschützenkönig und gewann 2011 mit Schalke den DFB-Pokal.

Er war vor dreieinhalb Jahren zu Ajax zurückgekehrt. Dort spielte der Angreifer zuletzt zwar nur noch eine Nebenrolle, überzeugte aber als Joker. «Natürlich weiss ich, dass ich noch sehr wertvoll sein kann», hatte Huntelaar zuletzt gesagt. Trainer Gross betonte, dass Huntelaar «infiziert von diesem Virus Schalke» sei.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Hans Peter  (Hanspeter97)
    Glückwunsch Schalke guter Transfer. In der PK hat einer der Journalisten das Gerücht um Kevin Rüegg in die Runde geworfen und Gross hat das nicht dementiert.. könnte da was dran @srf?
    1. Antwort von SRF Sport (SRF)
      @Hans Peter Guten Abend, Da wissen wir leider auch nicht mehr. Sportliche Grüsse
    2. Antwort von Franz Huber  (Raffi)
      Habe ich auch schon gehört. Es geht scheinbar um eine mögliche Leihe von Rüegg. Der ja bei Verona einen Vertrag bis 2025 hat, aber bis jetzt noch nicht viel zum Einsatz gekommen ist. Na ja, vielleicht auch nur ein Gerücht. Ich weiss auch nicht ob Schalke auf der rechten Seite überhaupt Bedarf hat. Aber mir würde es auf jeden Fall gefallen.
    3. Antwort von Hans Peter  (Hanspeter97)
      Auf Rechts hat jetzt Kolasinac gespielt der allerdings auch auf der 6 einsetzbar ist und Gross laut PK das auch vor hätte. Es fehlt defintiv noch ein RV zudem ein RF, Raman und Harit sind eher so hängende Spitze. Auf Links ist Ocipka seit Monaten ein Totalausfall und spielt trotzdem immer weil eben keine Konkurrenz da ist. Bedarf an Flügelspielern ist also vorhanden. Ich bin kein Schalke Fan aber seit Gross da Trainer ist, verfolge ich die Mannschaft wieder vermehrt...
    4. Antwort von Ben Müller  (J_F)
      @hanspeter97: Kolasinac hat bis jetzt auf der linken Abwehrseite gespielt. Rechts hat Timo Becker gespielt (gelernter Innenverteidiger). Schalke muss also zwingend noch einen Rechtsverteidiger kaufen/ausleihen. Was klar ist, dass der Berater von Kevin Rüegg in Gelsenkirchen war, also ist da bestimmt was dran. Schweizer Connection mit Gross sicher auch ein Faktor
    5. Antwort von Hans Peter  (Hanspeter97)
      Da haben Sie natürlich Recht Herr Müller. Seo spielt auf Links und Becker spielt seit Gross auf der rechten Abwehrseite. Der wurde ja aus der U21 geholt genau wie Hoppe. Fakt ist, ich würde - aus schweizer Sicht - lieber Rüegg bei Schalke sehen als z.B. ein Julian Korb :D