Zum Inhalt springen

Header

Video
Seferovic erwischt Chaves-Goalie in der nahen Ecke
Aus Sport-Clip vom 26.02.2019.
abspielen
Inhalt

Im 8. Spiel in Folge getroffen Haris Seferovic weiter nicht zu stoppen

Der Nati-Stürmer trifft auch beim 4:0-Sieg von Benfica gegen Chaves und übernimmt die Spitze in der Torschützenliste.

Beim 4:0 von Benfica Lissabon gegen Chaves ist Haris Seferovic kurz vor der Pause für das 3:0 verantwortlich.

Alleine an der Spitze der Torschützenliste

Seferovic schloss nach einem glänzenden Durchspiel seiner Teamkollegen im Mittelfeld aus spitzem Winkel ab und traf damit auch im 8. Meisterschaftsspiel in Folge.

In der Torschützenliste übernahm der Luzerner drei Tage nach seinem 27. Geburtstag dank seinem 15. Saisontreffer die alleinige Führung vor Bas Dost und Dyego Sousa (je 14 Tore).

Spitzenspiel am Samstag

In der Tabelle liegt Benfica Lissabon nach 23 Runden weiterhin einen Punkt hinter Leader FC Porto. Am Samstag kommt es zum Spitzenspiel der beiden Top-Teams im Estadio do Dragão in Porto.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Albert Kuhn  (albertkuhn)
    Uiii, Benfica spielt in Porto. Hoffentlich wird Seferovic nicht wieder ein reguläres Tor aus unerfindlichen Gründen aberkannt. Porto ist ja bekannt dafür, mit unsportlichen Mitteln (=Bestechung des Schiris) zu kämpfen!
  • Kommentar von Erich Bucher  (Farbenfroh)
    Seferovic ist ein ganz grosser Kämpfer. Er ist trotz Widerstände den Weg weitergegange ohne zu resigniere. Jetzt hat er seinen Platz gefunden. Ich mag es Haris gönnen. Aber, Haris, heb noch ein paar Tore für die Nati auf. Zwinker.
  • Kommentar von Rolf Huber  (RolfHuber)
    Haris musste viel untendurch. Schön, dass er es geschafft hat, nun ganz oben zu stehen.