Zum Inhalt springen

Header

Video
Das komplette Insta-Live mit Loris Benito
Aus Sport-Clip vom 24.08.2020.
abspielen
Inhalt

Insta-Live mit Bordeaux-Akteur Benito: «Wir Spieler sind zur Ware geworden»

Loris Benito steht vor seiner 2. Saison mit Bordeaux. Im Insta-Live spricht er auch über die Entwicklung des Fussballs.

Nach 2 Meistertiteln mit YB wollte es Loris Benito nochmals wissen und wechselte im Sommer 2019 nach Frankreich. Schon bald avancierte der Aussenverteidiger bei Girondins Bordeaux zur Stammkraft.

Im Insta-Talk mit SRF Sport äusserte sich Benito unter anderem ...

  • ... zum Abgang von Trainer Paolo Sousa: «Es ging extrem schnell. Wir konnten uns nicht einmal verabschieden. Als sein Abgang klar war, durfte er das Trainingsgelände nicht mehr betreten.»

Benito beim Ligue-1-Start ohne Einsatz

Box aufklappenBox zuklappen

Am vergangenen Freitag startete die Ligue 1 bereits in ihre neue Saison. Loris Benito sah das 0:0 von Bordeaux gegen Nantes von der Bank aus. Der neue Trainer von Girondins, Jean-Louis Gasset, setzt im Gegensatz zu seinem Vorgänger Paolo Sousa (noch) nicht auf den Schweizer.

  • ... zur Oberflächlichkeit im Fussball-Geschäft: «Ich habe in diesem Zusammenhang schon oft das Wort Kuhhandel gehört. Mittlerweile sind wir Spieler eine Ware mit einem Preisschild drauf. Gewisse Werte gehen so verloren.»
  • ... zum Champions-League-Final: «Eine Ansammlung von Top-Spielern lassen eine Mannschaft nicht zwingend funktionieren. Es geht darum, welche Spieler am besten miteinander harmonieren. Das hat sich ein Stück weit im Sieg der Bayern gegen PSG widerspiegelt.»

Das komplette Insta-Live mit Loris Benito können Sie im Video oben nachschauen.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

12 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Pascale Rieder  (Gäub_schwarzes_Härz)
    Loris Benito isch u blibt einä vo de sympatistä Fuessballer. Är fäut hie z Bärn...ou wenn ig is ihm vo ganzem Härzä ma gönnä, dass är darf international Spielä!
  • Kommentar von Lorenzo Ciliberto  (Lavrentius)
    Ja, das stimmt. Wenn man so überbezahlt wird, ist man eine Ware über die verfügt wird.
  • Kommentar von Guido Casellini  (CAS)
    Kein Wunder wenn die Fussballer sich sogennate "Agenten" unterstellen.....