Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Internationale Fussball-News Hitz verlässt den BVB, Hütter Gladbach

Marwin Hitz.
Legende: Wohin führt sein Weg? Marwin Hitz. imago images/DPA/Ulmer

Deutschland: Hitz kündigt Abschied an

Marwin Hitz verlässt Borussia Dortmund nach 4 Jahren. «Auch wenn es mir nicht leicht gefallen ist, habe ich mich entschieden, eine neue Herausforderung anzunehmen», schrieb der frühere Schweizer Nationaltorhüter bei Instagram. Sein Ziel nannte der 34-Jährige nicht. Hitz war 2018 vom FC Augsburg nach Dortmund gekommen. Sein Schweizer Torhüterkollege Roman Bürki wechselt im Sommer in die USA zu St. Louis City.

Deutschland: Gladbach trennt sich von Hütter, neuer Trainer für Vargas

Die Ära Adi Hütter ist nach nur einem Jahr bei Borussia Mönchengladbach wieder beendet. Unmittelbar nach dem 5:1-Erfolg gegen die TSG Hoffenheim am Samstag gab der Klub die Trennung bekannt. Diese sei in gegenseitigem Einvernehmen erfolgt. Der Vertrag des ehemaligen YB-Trainers wäre noch bis 2024 gültig gewesen. Für den Österreicher hatte Gladbach, das trotz des Kantersieges zum Abschluss erstmals seit 11 Jahren keinen einstelligen Tabellenrang in der Bundesliga erreichte, letztes Jahr 7,5 Millionen Euro Ablöse an Eintracht Frankfurt bezahlt. Auch Augsburg muss sich einen neuen Trainer suchen. Markus Weinzierl wird seinen auslaufenden Vertrag beim Team von Ruben Vargas nicht verlängern, wie er nach dem 2:1 gegen Greuther Fürth bekanntgab.

Audio
Hütter: «Sind zu einer einvernehmlichen Lösung gekommen» (ARD: Ulli Schäfer)
03:35 min
abspielen. Laufzeit 3 Minuten 35 Sekunden.

Österreich: Lustenau macht Aufstieg klar

Austria Lustenau wird in der kommenden Saison erstmals seit 22 Jahren wieder in der höchsten österreichischen Spielklasse vertreten sein. Die Vorarlberger können nach einem 2:1-Sieg am Freitagabend beim SV Horn nicht mehr vom 1. Tabellenplatz verdrängt werden und kehren damit erstmals seit der Saison 1999/2000 in die Bundesliga zurück. Grossen Anteil am Aufstieg der Lustenauer hatte der Schweizer Haris Tabakovic. Dem früheren YB- und GC-Stürmer, der im Sommer zu Austria Wien wechselt, gelangen bisher 26 Treffer. Damit steht er praktisch als Torschützenkönig fest.

Die Spieler von Austria Lustenau bejubeln den Aufstieg.
Legende: Lustenau im Freudentaumel Die Vorarlberger fixieren am vorletzten Spieltag den Aufstieg. Keystone/Agentur Diener/Philipp Schalber

Radio SRF 3, 14.05.2022, Abendbulletin von 17:50 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

13 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.