Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Internationale Fussball-News Inler mit Basaksehir Meister in der Türkei

Gökhan Inler
Legende: Kam nur zu wenigen Einsätzen Gökhan Inler (Mitte). imago images

Türkei: Basaksehir erstmals Meister

Der ehemalige Nati-Captain Gökhan Inler ist mit Basaksehir Istanbul türkischer Meister geworden. Der 1990 gegründete Klub gewann am vorletzten Spieltag der SüperLig 1:0 gegen Kayserispor und ist mit 69 Punkten nicht mehr von der Spitze zu verdrängen. Inler kam in der laufenden Saison allerdings nur zu 9 Teileinsätzen. Einmal stand der 36-Jährige in der Startaufstellung. Inler ist der einzige Schweizer, der mit 3 ausländischen Klubs Meister geworden ist (Leicester 2016, Besiktas Istanbul 2017 und Basaksehir Istanbul 2020).

Auf der Strasse wird Basaksehirs Titel bejubelt
Aus Sport-Clip vom 20.07.2020.

Ligue 1: Monaco holt Kovac

Der frühere Bundesliga-Coach Niko Kovac wird neuer Trainer des französischen Erstligisten AS Monaco. Der Kroate, der bis November 2019 beim FC Bayern gearbeitet hatte, unterschrieb einen Dreijahresvertrag.

Griechenland: Massenparty in Piräus

Tausende Fans von Olympiakos Piräus haben sich am Sonntag über die Corona-Schutzmassnahmen hinweggesetzt und den Titel ihrer Mannschaft gefeiert. In Griechenland sind aufgrund der Corona-Pandemie grosse Menschenansammlungen verboten. Olympiakos beendete die Saison mit 91 Punkten, das Team verlor nur eine einzige Partie.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Ernst U. Haensler  (ErnstU)
    Basaksehir ist ein Erdogan-Clique Club.
  • Kommentar von Jean-Denis Lutz  (Answerthink)
    Inler, komm zurück. Bei Xamax finde ich Dir ein Plätzli wo Du garantiert mehr Einsätze kriegen wirst.
    1. Antwort von Josef Graf  (Josef Graf)
      Herr Lutz, ich weiss nicht, ob Inler in die Challenge League wechseln und bei einer Seniorenmannschaft mitspielen will. Bei Xamax ist ja die Förderung junger Talente, wofür man vor einem Jahr J. Magnin geholt hatte, inzwischen Makulatur geworden.
    2. Antwort von Jean-Denis Lutz  (Answerthink)
      Lieber Herr Graf: ich bitte um ein wenig mehr Respekt gegenüber einem Superleague Club. Inler passt übrigens mit seinem fussballerischen Seniorenalter sehr wohl zu einem offenbaren Seniorenteam.