Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Internationale Fussball-News Itten trifft erstmals für die Rangers – und das gleich doppelt

Cedric Itten.
Legende: Traf als Joker doppelt Cedric Itten. Getty Images

Schottland: Ittens Torpremiere für die Rangers

Cédric Itten hat in der 9. Runde der schottischen Meisterschaft erstmals für die Glasgow Rangers getroffen. Beim 5:1-Auswärtssieg des Tabellenführers gegen Motherwell schnürte der Stürmer einen Doppelpack. In der 68. Minute eingewechselt, gelang Itten das 4:0 (75.) und 5 Minuten später das 5:0.

Deutschland: Wagner muss bei Schalke gehen

David Wagner ist nicht mehr Trainer von Schalke 04. Einen Tag nach der 1:3-Niederlage der Gelsenkirchener gegen Bremen gab der Klub die Trennung vom 48-Jährigen, der das Amt rund 15 Monate inne hatte, bekannt. Schalke hatte zum Auftakt der neuen Bundesliga-Saison eine historische 0:8-Niederlage gegen die Bayern kassiert, ehe am Samstag gegen Werder der nächste Rückschlag folgte. Saisonübergreifend war es für die «Königsblauen» das 18. sieglose Spiel in Folge – das Torverhältnis von 1:11 nach zwei Spieltagen ist zudem der schlechteste Saisonstart der Bundesliga-Geschichte.

Audio
Schalke stellt Wagner frei (ARD, Autor: Jan Wochner)
01:04 min
abspielen. Laufzeit 01:04 Minuten.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Töbu Merz  (Saibot Zrem)
    Itten trifft doppelt! Gut für ihn. Der ist in Form!
    Toll
  • Kommentar von Lukas Schaub  (Lukas M. Schaub)
    Der Trainer ist immer das schwächste Glied. Leider hat Schalke fast kein Geld mehr, ist eigentlich mau und hat wahrscheinlich am Trainer vor der Saison festgehalten, da er mit 2,5 Mio. Euro nicht ein Leichtgewicht war. Mal sehen ob jetzt Rangnick den Stall im Management aufräumen kann, denn dort stimmt es schon lange nicht mehr. Die müssten alle auch gehen um Schalke eine faire Chance zu geben.
  • Kommentar von jean-claude albert heusser  (jeani)
    Nur den Trainer schassen hilft das nichts es müssen sich vorallem die Spieler ernsthaft hinterfragen ob das alles ist was sie können?
    Sonst muss da auch richtig aussortiert werden!