Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Internationale Fussball-News Lloris ist erst ab 2020 wieder einsatzbereit

Hugo Lloris mit verzerrter Miene.
Legende: Es läuft nicht nach seinem Gusto Hugo Lloris fällt bei den «Spurs» lange aus. imago images

Lange Pause für Lloris

2 Tage nach dem Vorfall steht der Befund fest: Hugo Lloris kugelte sich am Samstag in der Premier League gegen Brighton (0:3) den Ellenbogen aus. Der 32-jährige Keeper von Tottenham kommt zwar um eine Operation herum. Er wird aber nicht vor Ende 2019 im Mannschaftstraining zurückerwartet. Damit verpasst der 113-fache Nationalspieler auch die nächsten Auftritte mit Frankreich in der EM-Qualifikation. Am Freitag in Island und am Montag gegen die Türkei wird Steve Mandanda das Tor von «Les Bleus» hüten.

Video
Pochettino: «Die Neuigkeiten aus dem Spital sind nicht gut» (engl.)
Aus Sport-Clip vom 05.10.2019.
abspielen

Auch Ginter hat's erwischt

Mönchengladbach ist Leader der Bundesliga, obwohl die Absenzenliste bei keinem anderen Team so lang ist. Der zehnte Verletzte ist der Deutsche Matthias Ginter. Der 25-jährige Defensivakteur erlitt am Samstag beim 5:1-Heimsieg über Augsburg eine Schulterluxation. Wie lange Ginter pausieren muss, ist nicht bekannt.

Trainer-Trio gefeuert

Aufgrund Erfolgslosigkeit sind seit Montag folgende Coaches ihren Job los:

  • Espanyol Barcelona (19.): David Gallego, er wird ersetzt durch Pablo Machin.
  • Sampdoria Genua (20.): Eusebio Di Francesco.
  • Lyon (14.): Sylvinho, der 45-jährige Brasilianer war nur 2 Monate im Amt.