Zum Inhalt springen

Header

Raphael Wicky.
Legende: Wird U17-Trainer im amerikanischen Fussballverband Raphael Wicky. Keystone
Inhalt

Internationale Fussball-News Neuer Job für Wicky in den USA

  • Wicky wird U17-Trainer

Neuer Job für Raphael Wicky: Der 41-jährige Walliser wird U17-Trainer im amerikanischen Fussballverband. Wicky war bereits als Spieler in den USA tätig, bestritt er doch 2008 einige Partien in der Major League Soccer für den in Kalifornien beheimateten Klub Chivas. Der frühere Schweizer-Internationale ist seit Ende 2018 mit einer Amerikanerin verheiratet. Wicky war bis im letzten August beim FC Basel tätig, wo er bereits nach dem ersten Spieltag der Super League und einer Partie in der Champions-League-Qualifikation entlassen und durch Marcel Koller ersetzt wurde.

  • Sousa wird neuer Cheftrainer in Bordeaux

Paulo Sousa tritt beim französischen Erstligisten Bordeaux die Nachfolge des Brasilianers Ricardo an. Der 48-jährige Portugiese einigte sich mit dem Tabellen-13. der Ligue 1 auf einen Vertrag bis Juni 2022. Sousa, der in der Saison 2014/15 beim FC Basel tätig war und mit Rotblau Schweizer Meister wurde, war zuletzt bis im Oktober 2018 in China bei Tianjin tätig.

  • Benficas Seferovic zieht sich eine Leistenverletzung zu

Portugals Leader Benfica Lissabon muss das nächste Meisterschaftsspiel am kommenden Montag gegen Belenenses ohne Topskorer Haris Seferovic bestreiten. Laut der portugiesischen Sportzeitung A Bola erlitt der Schweizer Nationalstürmer im Achtelfinal-Hinspiel der Europa League vom Donnerstag gegen Dinamo Zagreb (0:1) eine Verletzung an der Leiste. Er musste bereits nach einer halben Stunde ausgewechselt werden. Wie lange der 27-jährige ausfällt, ist noch unklar. Er muss wohl auch um den nächsten Auftritt mit der Schweizer Nationalmannschaft bangen. Am 23. März spielt die Schweiz in der EM-Qualifikation in Georgien, 3 Tage später ist Dänemark in Basel zu Gast.

Video
Benfica verliert Spiel und Seferovic
Aus Europa League – Goool vom 07.03.2019.
abspielen
  • AS Roma verpflichtet Ranieri als Trainer und entlässt Sportchef Monchi

Nach dem Rauswurf von Trainer Eusebio Di Francesco einen Tag nach dem CL-Achtelfinal-Aus hat der italienische Fussball-Erstligist AS Rom bereits einen Nachfolger gefunden. Claudio Ranieri wird das Cheftrainer-Amt übernehmen. Der 67-jährige Italiener war erst vor rund einer Woche beim englischen Premier-League-Klub Fulham entlassen worden. Ranieri hatte die Roma bereits von September 2009 bis Februar 2011 trainiert. Die Krise der Römer scheint aber noch nicht beendet: Am Freitag entliess der Klub auch seinen spanischen Sportdirektor Monchi.

Video
Ranieri neuer Trainer der AS Roma
Aus Sport-Clip vom 08.03.2019.
abspielen
  • Schär mit «Tor des Monats» in der Premier League

Fabian Schärs Traumtor bei Newcastles 2:0-Sieg gegen Burnley ist zum «Tor des Monats» der Premier League gewählt worden. Mit seinem sehenswerten Weitschuss aus 25 Metern zur 1:0-Führung seines Teams hatte der Schweizer am 26. Februar sein 3. Saisontor für Newcastle erzielt.

Video
Das Tor des Monats: So herrlich traf Schär gegen Burnley
Aus Sport-Clip vom 26.02.2019.
abspielen

Sendebezug: Radio SRF 3, Nachmittagsbulletin, 08.03.19, 16:00 Uhr

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.