Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Internationale Fussball-News PSG zieht Kaufoption für Icardi

Fussballer.
Legende: Wechselt definitiv in die französische Hauptstadt Mauro Icardi. imago images

Frankreich: Icardi bleibt bei PSG

Der im vergangenen Sommer von Inter Mailand ausgeliehene Mauro Icardi bleibt bei Paris St-Germain. Der französische Meister löste die Kaufoption für den argentinischen Stürmer ein. Allerdings soll PSG als Ablösesumme nicht die vereinbarten 70 Millionen Euro bezahlen. Die beiden Klubs dürften sich auf einen Betrag von ungefähr 60 Millionen Euro geeinigt haben. Der 27-jährige Icardi erzielte in 31 Partien für PSG 20 Tore.

England: Über 1000 Tests negativ

Bei der 4. Runde der Massentests in der Premier League sind keine weiteren Corona-Fälle aufgetreten. Insgesamt wurden 1130 Spieler und Staff-Mitglieder auf das Virus untersucht. Das teilte die Liga, die ihren Neustart für den 17. Juni plant, am Samstag mit. Bei der 3. Testreihe waren noch 4 Personen von 3 Klubs positiv getestet worden.

England: Bei Mahrez wurde eingebrochen

Riyad Mahrez sind bei einem Einbruch in sein Appartement Gegenstände im Wert von rund 500'000 Pfund gestohlen worden. Unter anderem soll eine Sammlung seltener Fussballtrikots entwendet worden sein. Die Tat habe sich bereits am 24. April ereignet. Der Algerier war zum Zeitpunkt des Einbruchs ausser Haus.

Video
Re-Start in England ab dem 17. Juni geplant
Aus Sport-Clip vom 28.05.2020.
abspielen

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von markus ellenberger  (ELAL)
    Ist schon erstaunlich das schon wieder astronomische Ablösesumme bezahlt werden, nach dem wir gerade eine Riesen wirtschaftliche Krise durch machen. Wo womöglich noch lange andauern wird. Das System ist total von einem sehr gefährlichen Virus betroffen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen