Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Internationale Fussball-News Saudischer Investor zieht Interesse an Newcastle-Kauf zurück

Bild aus dem St. James Park.
Legende: Newcastle wird nicht von Saudis übernommen Bild aus dem St. James Park. imago images

England: Newcastle-Übernahme gescheitert

Ein Konsortium mit saudi-arabischer Beteiligung hat sein Interesse an der Übernahme des englischen Premier-League-Vereins Newcastle United nach Angaben von Sky Sports zurückgezogen. Das Angebot der Gruppe an die «Magpies» soll rund 332 Mio. Euro betragen haben. Laut Angaben der saudischen Gruppe sei die Situation rund um die nächste Saison und deren Rahmenbedingungen unklar gewesen.

Türkei: TAS lässt Trabzonspor abblitzen

Der Internationale Sportgerichtshof TAS hat den Europacup-Ausschluss von Trabzonspor durch die Uefa bestätigt. Damit bleibt der türkische Meisterschafts-Zweite von der Teilnahme an den Europacup-Wettbewerben in den Saisons 2020/21 und 2021/22 ausgeschlossen. Die Ziele für das Finanzjahr 2019 seien nicht erreicht worden, begründete die Uefa.

Video
Im Dezember 2019: Basel schlägt Trabzonspor in der EL
Aus Sport-Clip vom 12.12.2019.
abspielen

Ukraine: Lucescu bleibt doch Kiew-Trainer

Mircea Lucescu bleibt nun doch Trainer von Dynamo Kiew. Drei Tage nach seiner Rücktrittsankündigung revidierte der 75-Jährige seine Entscheidung. Der Rumäne war erst am letzten Donnerstag als neuer Coach vorgestellt worden, trat am Montag jedoch aufgrund des Aufschreis von Dynamo-Fans wieder zurück.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

  • Kommentar von Phaisto Siva  (Volcanos1886)
    Gegen die kleineren Clubs wird natürlich so konsequent wie möglich vorgegangen, während die Leute mit genug Geld weiterhin machen können was sie wollen (ich will natürlich nicht behaupten, dass Trabzonspor unschuldig sei). Diese Doppelmoral ekelt mich an und es führt dazu, dass eine eigentlich sinnvolle "Financial Fairplay" abgeschafft werden muss, weil nach zweierlei Mass gehandelt wird. Entweder die Regel gilt für alle, oder für keinen (Mmn sollten ManCity UND Trabzonspor gesperrt werden).
    Ablehnen den Kommentar ablehnen Antworten anwählen um auf den Kommentar zu antworten