Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Internationaler Fussball Bochum und Fürth steigen auf – Kiel in der Relegation

Bochum kehrt in die Bundesliga zurück.
Legende: Grosser Jubel bei den Spielern Bochum kehrt in die Bundesliga zurück. Keystone

Deutschland: Bochum nach 11 Jahren wieder in der Bundesliga

Nach 11 Jahren in der 2. Bundesliga steigt der VfL Bochum wieder ins deutsche Oberhaus auf. Die Bochumer siegten in der 34. und letzten Runde gegen Sandhausen mit 3:1 und schlossen die Meisterschaft auf Platz 1 ab. Zusammen mit Bochum schaffte die SpVgg Greuther Fürth den Aufstieg. Den Fürthern, die 2012/13 ihre bislang einzige Bundesliga-Saison gespielt hatten, genügte ein 3:2-Erfolg gegen Düsseldorf zur Promotion. In die Relegation müssen die drittplatzierten Kieler. Sie treffen auf den Bundesliga-16. Köln (26. und 29. Mai).

Video
Archiv: Bornauws Kopfballtreffer rettet Köln vorerst
Aus Sport-Clip vom 23.05.2021.
abspielen

Italien: Napoli patzt – Juve schnappt sich den CL-Platz

Serie-A-Rekordmeister Juventus Turin qualifizierte sich auch ohne Superstar Cristiano Ronaldo auf den letzten Drücker für die Champions League. Das Team von Coach Andrea Pirlo gewann im Saisonfinale 4:1 beim FC Bologna und sprang vom 5. auf den 4. Tabellenplatz. Die «Alte Dame» profitierte davon, dass Napoli nicht über ein 1:1 gegen Hellas Verona hinauskam. Hinter Meister Inter wurde der Stadtrivale AC Milan durch ein 2:0 bei Atalanta Bergamo noch Zweiter und verdrängte im Direktduell das Team von Remo Freuler.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Francis Waeber  (Francis Waeber)
    Die Kieler sollten unbedingt aufsteigen, sonst ist Norddeutschland eindeutig untervertreten. Ausserdem servieren die Kölner das Feierabendbier immer noch im "Reagenzglas"; das kann ja nicht gut gehen.... ;-))
    1. Antwort von Hans Erb  (blackrose)
      Sie sind ein absoluter "Bierbanause". Ein gutes Kölsch trinkt man ganz einfach aus einem kleinen Glas und Quotenplätze wollen sie auch noch verteilen. Es wird immer besser.
  • Kommentar von Christoph Wyss  (Whitee)
    Ich würde es Kiel echt gönnen. Die Spielen seit einigen Saisons sehr konstant vorne mit. Leider hat es wieder nicht für den direkten Aufstieg gereicht.