Zum Inhalt springen
Inhalt

Karnevalsstimmung in Köln Dreifacher Pléa schiesst Bremen ab

Der Franzose führt Mönchengladbach mit einem Hattrick im Alleingang zum Sieg. Derweil überrascht Düsseldorf mit gleich 4 Treffern.

Alassane Pléa jubelt nach einem seiner 3 Treffer.
Legende: Dreifachtorschütze gegen Bremen Alassane Pléa. Keystone

Gerade einmal 13 Minute benötigte Alassane Pléa, um Gladbach gegen Bremen zum 3:1-Sieg und gleichzeitig sich selbst an die Spitze der Torschützenliste zu schiessen. Seinem ersten Treffer liess der im Sommer verpflichtete Franzose kurz nach der Pause zwei weitere folgen. Beide Male wurde er dabei von der Bremer Verteidigung sträflich alleine gelassen.

Eindrucksvoller 4:1-Sieg von Düsseldorf

Erstmals seit dem 3. Spieltag hat Fortuna Düsseldorf mehr als 2 Tore erzielt. Gegen Hertha Berlin profitierten die Düsseldorfer dabei von einem frühen Platzverweis gegen Maximilian Mittelstädt. Der Aussenverteidiger sah nach zwei unnötigen Fouls noch vor der Pause Gelb-Rot. Nach dem Wiederanpfiff spielten die Düsseldorfer ihre Überzahl aus, Benito Raman liess sich als Doppeltorschütze feiern.

Kantersieg im Karnevalstrikot

In der 2. Bundesliga läutete Köln mit einem 8:1-Kantersieg gegen Dynamo Dresden die Karnevalszeit ein. Einen Tag vor dem 11.11. und nach zuletzt 4 Ligaspielen ohne Sieg schossen sich die Kölner damit aus der Krise.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.