Zum Inhalt springen

Header

Audio
Werders Horrorsaison vor dem Abschluss (ARD, Autor: Felix Gerhardt)
abspielen. Laufzeit 02:29 Minuten.
Inhalt

Letzte Bundesliga-Runde Dreikampf um «Königsklasse» und Zweikampf um Relegation

Wer löst das CL-Ticket? Wer steigt ab? Diese Entscheidungen sind noch offen vor der letzten Bundesliga-Runde am Samstag.

Am Samstag kommt es zur 34. und letzten Runde in der Bundesliga. Noch sind einige Fragen offen. Diese Entscheidungen stehen aus:

Dreikampf um 2 Champions-League-Tickets

RB Leipzig, Mönchengladbach und Bayer Leverkusen liefern sich zum Abschluss ein Fernduell um 2 Plätze, die zur Teilnahme an der «Königsklasse» berechtigen. Die Ostdeutschen sind mit 63 Zählern in der Pole Position und treffen auswärts auf Augsburg.

Die «Fohlen» (62, zuhause gegen Hertha BSC) weisen ein 2-Punkte-Polster auf Leverkusen (zuhause gegen Mainz 05) auf. Zudem haben sowohl Leipzig (+43) als auch Gladbach (+25) das klar bessere Torverhältnis als Bayer (+16).

Ausgangslage im Kampf um CL

2. Borussia Dortmund
69 Punkte, 84:37 Tore
3. RB Leipzig
63 Punkte, 79:36 Tore
4. Mönchengladbach62 Punkte, 64:39 Tore
5. Bayer Leverkusen
60 Punkte, 60:44 Tore
6. VfL Wolfsburg
49 Punkte, 48:42 Tore

Letzte Chance Relegation

Werder Bremen droht der erste Abstieg aus der Bundesliga seit 40 Jahren. Die Norddeutschen können sich allerdings noch an einen letzten Strohhalm klammern: Mit einem Sieg gegen Köln und einer gleichzeitigen Niederlage von Düsseldorf beim Gastspiel bei Union Berlin würde Bremen noch den Sprung auf den Relegationsplatz schaffen.

Kaan Ayhan (links) und Niklas Moisander.
Legende: Wer darf am Ende die Relegation beklatschen? Düsseldorf mit Kaan Ayhan (links) duelliert sich mit Werder Bremen und Niklas Moisander. imago images

Dank dem besseren Torverhältnis (-28 zu -32) und dem 2-Punkte-Vorsprung auf Bremen dürfte Fortuna ein Remis reichen, um den Relegationsplatz zu behaupten.

Ausgangslage Relegation

15. Augsburg
36 Punkte, 44:61 Tore
16. Fortuna Düsseldorf
30 Punkte, 36:64 Tore
17. Werder Bremen
28 Punkte, 36:68 Tore
18. SC Paderborn
20 Punkte, 35:71 Tore

Schweizer Abschiede

Mit Gelson Fernandes verlässt ein langgedienter ehemaliger Nationalspieler die grosse Bühne. Er gab seinen Rücktritt auf Ende Saison bekannt. Zu seinem Leidwesen blieb ihm ein würdiges Saisonende verwehrt, er verpasste die letzten Partien verletzungsbedingt.

Für Michael Lang wird die sowohl sportlich als auch persönlich wenig befriedigende Zeit bei Werder Bremen enden. Seine Leihe läuft aus, er wird vorerst zu Mönchengladbach zurückkehren, wo er noch bis Juni 2022 unter Vertrag steht.

Offen ist auch die Zukunft von Stephan Lichtsteiner. Sein Vertrag in Augsburg läuft aus. Noch ist nicht klar, wie es mit dem ehemaligen Nati-Captain weitergeht.

Internationale Dernièren

Aufgrund der Corona-Pandemie dürften so einige Spieler um einen würdigen Abschied gebracht werden. Hier eine Auswahl in der Galerie.

Radio SRF 1, Abendbulletin, 20.06.2020, 19:00 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.