Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Martin Schmidt zur ersten Niederlage (ARD, Autor: Kilian Medele) abspielen. Laufzeit 01:12 Minuten.
Inhalt

Leverkusen kämpft um Europa Erste Niederlage für Schmidt mit Augsburg

  • Der FC Augsburg verliert zu Hause gegen Bayer Leverkusen mit 1:4.
  • Augsburg bringt damit den Klassenerhalt (noch) nicht in trockene Tücher. Der Vorsprung auf den Barrageplatz beträgt weiterhin 10 Punkte.
  • Leverkusen wurden gleich 2 Tore durch Videobeweis aberkannt – beide wegen Offside.

Der Walliser Martin Schmidt musste als Coach von Augsburg seine 1. Niederlage im 3. Spiel einstecken. Nach einem Sieg in Frankfurt und einer 6:0-Gala gegen Stuttgart war diesmal Leverkusen zu stark.

Guter Beginn für Augsburg, dann spielt nur noch Leverkusen

Danso köpfelte die Augsburger in der 12. Minute in Führung. Doch Leverkusen konnte 3 Minuten später durch Kevin Volland ausgleichen. Danach dominierten die Gäste die Partie.

Erst Anfang der 2. Halbzeit traf Kai Havertz mit einem Lupfer zur Führung. Jonathan Tah und Kevin Brandt sorgten mit ihren Toren für den Endstand.

Videobeweis annulliert 2 Tore von Leverkusen

Dass Bayer nicht höher gewann lag auch am Videobeweis. Gleich 2 Tore wurden der Werkself wegen Abseits aberkannt. Leverkusen liegt momentan auf dem 6. Platz, der für die Europa League berechtigt.