Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Lyon spielt heute gegen Dijon Von der europäischen Bühne zurück in den Liga-Alltag

Olympique Lyon war das Überraschungsteam der Champions League. Am Freitag startet der Halbfinalist bereits wieder in die heimische Liga.

Lyon-Stürmer Maxwel Cornet nach der 0:3-Niederlage im Champions-League-Halbfinal gegen Bayern München.
Legende: Enttäuschung Lyon-Stürmer Maxwel Cornet nach der 0:3-Niederlage im Champions-League-Halbfinal gegen Bayern München. Keystone

Am 19. August schied Olympique Lyon im Halbfinal der Champions League gegen den späteren Turniersieger Bayern München mit 0:3 aus. 9 Tage später empfängt Lyon am Freitag den FC Dijon zum ersten Saisonspiel.

Die Ligue 1 war bereits letztes Wochenende gestartet, doch Lyon steigt auf Grund der Champions League erst am 2. Spieltag in die Saison ein und wird die verpasste Partie im Verlaufe der Spielzeit nachholen.

Video
Lyon scheitert am FC Bayern München
Aus Sport-Clip vom 19.08.2020.
abspielen

Eine Saison ohne weitere Sterne

Die Spieler bekamen zwar einige Tage Erholung, selten dürfte der Übergang zwischen zwei Saisons aber so fliessend gewesen sein. Weil die abgebrochene Saison nur auf Platz 7 beendet wurde, wird Lyon europäisch nicht vertreten sein. Champions-League-Duelle wie gegen Manchester City oder Juventus wird es also nicht geben in Lyon.

Leistungsträger Memphis Depay soll im Fokus von Borussia Dortmund stehen.
Legende: Könnte den Klub verlassen Leistungsträger Memphis Depay soll im Fokus von Borussia Dortmund stehen. Keystone

Leistungsträger könnten gehen

Dadurch könnte Lyon Leistungsträger verlieren. So soll Memphis Depay im Fokus von Barcelona und Dortmund stehen. Der ohnehin schon spezielle Saisonstart wird für Olympique Lyon also auch einer der Ungewissheit.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Benni Jung  (Hasta.1a.vi5ta)
    Wenn dann eher zu Dortmund! Nach Barcelona würde ich nicht empfehlen. Die aktuelle Situation dort sprich für sich. In Dortmumd ist auch die Chance grösser das er zu Spieleinsätzen kommt.
  • Kommentar von Nunzio DiResta  (Nunzio)
    Von Lyon nach Dortmund? Ob sich das auszahlt für ihn? Lyon scheint mir akutell in einem starken Aufwärtstrend zu spielen. Dortmund scheint mir eher zu stagnieren, wenn auch auf gutem Niveau.