Zum Inhalt springen

Header

Audio
Augsburg mit klarem Sieg gegen die Hertha (ARD, Autor: Patrick Schmid)
abspielen. Laufzeit 01:21 Minuten.
Inhalt

Mainz schlägt Hoffenheim Schmidt mit Augsburg im Hoch

Der Walliser Trainer feiert mit seinem Team einen 4:0-Heimsieg gegen Hertha Berlin und den 2. Erfolg in Serie.

Kurz vor Ablauf der ersten halben Stunde kam es zur entscheidenden Aktion der Partie: Herthas Goalie Rune Jarstein ermöglichte mit einem Fehler das 2:0 von Sergio Cordova. Im Anschluss kassierte Jarstein nach Intervention des Videoschiedsrichters auch noch die rote Karte für seinen ungestümen Rettungsversuch nach dem Missgeschick.

Danach hatte Augsburg (Ruben Vargas spielte durch, Stephan Lichtsteiner nur Ersatz) keine Mühe, den 50. Bundesliga-Sieg einzufahren. Das Team des Schweizer Trainers Martin Schmidt hat sich dank den 2 Erfolgen in der Abstiegszone etwas Luft verschafft.

Mainz mit klarem Sieg

Beim Einstand des neuen Trainers Achim Beierlorzer feierte Mainz einen 5:1-Sieg bei Hoffenheim. Die Mainzer gingen in der 33. Minute durch Levin Öztunali in Führung. Dann schwächten sie sich aber selber. Kurz vor der Pause flog Baku wegen einem harten Foul vom Platz.

Auch in Unterzahl geriet Mainz jedoch nicht aus dem Konzept. Dank einem Eigentor von Hoffenheims Kaderabek sowie Treffern von Kunde (2) und Boetius fuhren die Gäste einen klaren Sieg ein.