Zum Inhalt springen
Inhalt

Mit 4 Nati-Spielern Gladbach lässt Mainz keine Chance

Das Team vom Niederrhein schlägt Mainz dank Hofmann-Hattrick 4:0. Mittendrin: 4 Schweizer Nati-Spieler.

Fussballspieler
Legende: Elvedi und Lang mittendrin Gladbach bejubelt einen Treffer gegen Mainz. Imago

Gladbach ist im letzten Spiel der 8. Bundesliga-Runde auf Tabellenrang 2 vorgestossen. Die «Fohlen» schickten Mainz gleich mit 4:0 nach Hause. Zum Matchwinner avancierte Mittelfeldspieler Jonas Hofmann, der 3 Tore zum klaren Erfolg beisteuerte. Auch Thorgan Hazard trug sich in die Torschützenliste ein.

Sommer, Lang, Elvedi, Zakaria

Bei der Borussia steuerten gleich 4 Nati-Spieler ihren Anteil zum deutlichen Sieg bei. Yann Sommer hielt seinen Kasten rein, Nico Elvedi und Michael Lang (nach 82 Minuten ausgewechselt) sicherten in der Defensive ab. In der 70. Minute wurde zudem Denis Zakaria eingewechselt, der sich nahtlos einfügte.

Hertha gibt zuhause erstmals Punkte ab

Zuvor hatte Hertha Berlin den 4. Sieg im 4. Heimspiel knapp verpasst. Freiburg ergatterte bei den Hauptstädtern im Olympiastadion beim 1:1 einen Punkt. In der Schlussphase zeigte Schiedsrichter Benjamin Cortus im Freiburger Strafraum auf den Penaltypunkt. Sein Entscheid wurde aber vom Videoschiedsrichter revidiert.