Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Bayern nur mit Unentschieden (ARD, Autor: Karl Heinz Kas) abspielen. Laufzeit 00:30 Minuten.
Inhalt

München gibt Punkte ab Hertha trotzt den Bayern ein Remis ab

Der Meister aus München muss sich beim Bundesliga-Auftakt zuhause mit einem 2:2 gegen die Berliner begnügen.

Gleich zu Beginn der neuen Saison setzte es für Bayern München eine Enttäuschung ab. Gegen tapfer kämpfende Berliner war der Rekordmeister zwar die bessere Mannschaft, richtig überzeugen konnte er aber bei Weitem nicht.

Dabei hatte die Partie gegen Hertha Berlin aus Sicht der Gastgeber gut begonnen. Sie rissen das Spieldiktat sofort an sich und belohnten sich in der 24. Minute mit dem Führungstreffer durch Robert Lewandowski.

Hertha dreht die Partie

Dann entglitt das Spiel den Bayern aber – zumindest resultatmässig. In der 36. Minute landete ein abgelenkter Schuss von Dodi Lukebakio zum Berliner Ausgleich im Münchner Tor. Dabei entpuppte sich der Neuzugang von Hertha einmal mehr als Bayern-Schreck. Letzte Saison hatte Lukebakio für Düsseldorf in München 3 Mal getroffen.

Lewandowski schnürt den Doppelpack

Es kam gar noch besser für die Berliner. Noch vor der Pause erzielte Marco Grujic den Führungstreffer. Der Serbe stand dann aber auch am Ursprung des Münchner Ausgleichs. Völlig unnötig riss er Lewandowski im Strafraum um, der Schiedsrichter entschied nach Video-Konsultation auf Penalty. Der Pole trat selber an und verwertete sicher zum 2:2.

In der Folge drückten die Bayern auf die Entscheidung. Ein weiterer Treffer wollte ihnen aber nicht mehr gelingen.

Sendebezug: Radio SRF 1, Morgengespräch, 16.08.19, 06:20 Uhr

9 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.