Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Münchner Sportchef bestätigt Bayern leihen Coutinho aus

Philippe Coutinho wird leihweise von Barcelona zu den Münchnern wechseln. Dies bestätigte Sportchef Salihamidzic.

Philippe Coutinho.
Legende: Wird schon bald die Bayern verstärken Philippe Coutinho. imago images

Nach dem enttäuschenden 2:2 beim Bundesliga-Start gegen Hertha Berlin sorgte Hasan Salihamidzic doch noch für Freude bei den Bayern-Fans. Der Sportchef gab gegenüber ZDF bekannt, dass Philippe Coutinho zu den Münchnern stossen wird.

Ein hervorragender Spieler, der uns direkt weiterhelfen wird.
Autor: Niko KovacTrainer Bayern München

«Ich kann bestätigen, dass Karl-Heinz Rummenigge und ich in Barcelona waren und uns mit dem Verein, dem Spieler und dem Berater geeinigt haben. Es fehlen nur noch ein paar Details. Wir sind sehr glücklich, dass wir diesen Spieler zu Bayern holen werden», sagte Salihamidzic. Trainer Niko Kovac lobte Coutinho als «hervorragenden Spieler, der uns direkt weiterhelfen wird».

Vorbehaltlich des Medizinchecks wird der 27 Jahre alte Offensivspieler für ein Jahr ausgeliehen. Im Anschluss besitzt der FC Bayern eine Kaufoption. Zur Höhe der Ablösesumme äusserte sich Salihamidzic nicht.

In Barcelona in der Kritik

Coutinho war Anfang 2018 für ca. 160 Mio. Euro von Liverpool zum FC Barcelona gewechselt. Bei den Katalanen konnte er sich keinen Stammplatz erobern, zuletzt stand er wegen mässiger Leistungen in der Kritik.

Video
Aus dem Archiv: Coutinhos herrlicher Treffer gegen ManUnited
Aus Sport-Clip vom 17.04.2019.
abspielen. Laufzeit 22 Sekunden.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Christian Stäheli  (Christian Stäheli)
    Coutinho wurde wohl von Griezmann verdrängt. Schon krass, wenn man einen Spieler für so viel Geld zu sich holt und für ihn dann keinen Stammplatz hat. Fussball, quo vadis?
  • Kommentar von Claudio Hotz  (cloudi92)
    DAS ist meiner Meinung nach endlich Mal ein Königstransfer! Natürlich war er auch von der Causa Sané abhängig, ist aber auf keinen Fall eine Notlösung. Dass endlich wieder einmal so ein Spieler den Schritt nach Deutschland wagt, tut nicht nur den Bayern gut, sondern der ganzen Liga!
    1. Antwort von Ilse König  (königin)
      Für mich ist das eine Verzweiflungstat der Verantwortlichen von Bayern München. Die wirklichen Wunschspieler sagten alle ab. Hoffen wir, dass der Brasilianer wieder seine alte Form findet und Bayern ihr Transfermanko etwas ausbügeln können.