Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Nach Abbruch wegen Platzsturm Nach Skandal: Nizza - Marseille wird wiederholt

Die abgebrochene Partie wird auf neutralem Terrain wiederholt. Zudem wird Nizza mit 3 Geisterspielen bestraft.

Fussballer
Legende: Skandal von Nizza Heim-Fans stürmten gegen Marseille das Feld, die Partie wurde abgebrochen. imago images

Das am 22. August abgebrochene Spiel der Ligue 1 zwischen Nizza und Marseille wird auf neutralem Terrain wiederholt. Zudem wird der damalige Gastgeber aus Nizza mit zwei Punkten Abzug (einer auf Bewährung) und drei Geisterspielen bestraft.

Das Duell wurde eine Viertelstunde vor Schluss beim Stand von 1:0 für Nizza (mit dem Schweizer Jordan Lotomba) unterbrochen, nachdem Heimfans das Feld gestürmt hatten. Dem Vorfall waren zahlreiche Flaschenwürfe aus dem Zuschauerbereich vorangegangen. Ein Gegenstand traf Marseilles Dimitri Payet am Rücken, der daraufhin zwei PET-Flaschen zurück ins Publikum warf. Marseille weigerte sich nach dem längeren Unterbruch, die Partie wie vorgesehen fortzusetzen.

Auch Marseille bestraft

Straflos kommt auch Marseille nicht davon. Payet erhielt eine Spielsperre auf Bewährung, Teamkollege Alvaro Gonzalez muss wegen seines Verhaltens während des Platzsturms zwei Partien aussetzen. Konditionstrainer Pablo Fernandez ist bis Saisonende gesperrt, weil er einen Fan mit einem Faustschlag niederstreckte.

Video
Archiv: Marseille-Präsident Longoria nach den Tumulten (frz.)
Aus Sport-Clip vom 23.08.2021.
abspielen

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Töbu Merz  (Saibot Zrem)
    Eine Farce! Das Nizza bestraft wird, ist völlig ok, die hatten gar nichts im Griff
    an diesem Abend! Das man das Spiel wiederholt, dabei noch Marseille Spieler sperrt und 1 Funktionär bis Ende Saison sperrt, ist einfach nicht nachzuvollziehen.. Nizza sollte das Spiel 0:3 verlieren. Dazu sollten sie mit Minimum 10 Geisterspielen bestraft werden. Das wäre das unterste Minimum. Ich habe das Spiel Live gesehen..