Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Schalke-Fan mit Anzeige gegen Schiedsrichter (Radio SRF 3) abspielen. Laufzeit 00:35 Minuten.
Inhalt

Nach Diskussion um Elfmeter Schalke-Fan zeigt Schiedsrichter an

Nach der 0:3-Niederlage von Schalke gegen Bayern verschaffte ein Fan von S04 seinem Unmut mit einer Anzeige Luft.

Die ausgebliebenen Elfmeterpfiffe im Bundesligaspiel von Schalke 04 gegen Bayern München beschäftigen nun sogar die Polizei. Ein wütender Schalke-Fan hat nach dem Spiel Anzeige wegen Betrugs gegen Schiedsrichter Marco Fritz und dessen Video-Assistenten Bastian Dankert erstattet.

«Es gibt eine Anzeige», bestätigte eine Sprecherin der Polizei Gelsenkichen: «Die Polizei ist verpflichtet, der Anzeige nachzugehen.» Der Sachverhalt werde nun «zur Prüfung an die Staatsanwaltschaft gegeben».

Anzeige nur ein Scherz?

Fritz hatte den Schalkern am Samstag in zwei Szenen jeweils einen Handelfmeter verweigert. Der Video-Assistent ermutigte den Schiedsrichter in beiden Fällen nicht dazu, sich die Bilder am Spielfeldrand noch einmal selbst anzusehen.

Ob es sich um einen Scherzbold handelt oder die Anzeige ernst gemeint ist, hat die Polizei noch nicht eruiert. «Wir sind hier auf Schalke. Im Zuge der Emotionen kann das schon mal passieren, dass da jemand wütend ist», sagte die Sprecherin.

Schalke reagiert mit Humor

9 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Francis Waeber  (Francis Waeber)
    Typisch Schalke! Währed den Anfängen, liebe Fussballfreunde. Elfer ist, wenn der Schiri pfeift! Wer das nicht akzeptieren kann/will soll sich eine andere Beschäftigung suchen. VAR raus!!! Wenn an einem einzigen Schiri pfiff- oder nicht pfiff Millionenbeträge und ganze Existenzen hängen, liegen die Fehler im System sicher nicht bei den Schiris!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Mohammed Mueller  (mohmueller)
    VAR sollte abgeschafft werden. Vor einigen Tagen ein Spiel aus der saudischen Liga geschaut, jemand wird einige Meter entfernt vom Strafraum gefoult und Penalty. VAR hat sich das angeschaut und ds OK gegegeben aber jeder sah dass dies ganz klar ausserhalb des Strafraums war. Selbst nah hunderte Wiederholungen war es noch kein Penalty.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Hans Peter  (Hanspeter97)
    VAR ist schon ok, sollte nur gefragter sein. Wenn sich der Refree auf dem Feld nicht sicher bei seiner Entscheidung ist, sollte auch ER SELBST nachschauen gehen dürfen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Francis Waeber  (Francis Waeber)
      @Hans Peter - ganz im Gegenteil! Vom Platz rennen, Video schauen, am Funk diskutieren pipapo, ist unnötige Spielverzögerung. Wenn schon VAR, dann funkt der Schiri den VAR oder umgekehrt bei Unklarheiten an, der VAR schaut nach und funkt dem Schiri die Entscheidung. Punkt! Natürlich kann es nicht sein dass dies 10-12 Minuten dauert, so wie beim Finale der Fraueneishockey-WM! 10-12 Sekunden sind eher akzeptabel....;-)
      Ablehnen den Kommentar ablehnen