Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Nach Gomes' Horror-Verletzung Rote Karte gegen Tottenhams Son zurückgenommen

2 Tage nach der schlimmen Verletzung von Evertons Andre Gomes wurde die Sperre gegen Heung-min Son aufgehoben.

Heung-min Son, nachdem ihm die Schwere von Gomes' Verletzung klar wurde.
Legende: War erschüttert Heung-min Son, nachdem ihm die Schwere von Gomes' Verletzung klar wurde. imago images

Es war kein schöner Anblick, der sich Spielern und Betreuern von Everton und Tottenham am Sonntag bot. Nach einem Tackling von Heung-min Son war Evertons Andre Gomes unglücklich mit Serge Aurier zusammengeprallt. Dabei brach sich der Portugiese den rechten Knöchel.

VAR-Entscheid rückgängig gemacht

Schiedsrichter Martin Atkinson entschied auf Gelb gegen Son. Er wurde aber vom VAR überstimmt. Son wurde schliesslich mit Rot des Platzes verwiesen. Die Begründung der Liga: «Die Sicherheit des Spielers war als Konsequenz des Tacklings gefährdet.»

Tottenham reichte jedoch Protest gegen die rote Karte sowie die 3 verhängten Spielsperren gegen Son ein. Am Dienstag bekam der Klub recht. Eine unabhängige Kommission der Football Association (FA) entschied, die Bestrafung Sons aufzuheben.

Gary Lineker erfreut über den Entscheid

Gomes erfolgreich operiert

Gomes unterzog sich am Montag einer Operation, die «extrem erfolgreich» verlief, und durfte das Spital am Dienstag bereits verlassen. Es wird erwartet, dass der 26-Jährige komplett genesen wird und nach langer Pause wieder spielen kann.

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.