Zum Inhalt springen

Header

Audio
Schmidt wird in Augsburg als Retter installiert (Radio SRF 1, Abendbulletin, 09.04.2019)
abspielen. Laufzeit 00:17 Minuten.
Inhalt

Nachfolger von Baum Schmidt neuer Augsburg-Trainer

  • Der Schweizer Martin Schmidt übernimmt per sofort den FC Augsburg als Cheftrainer.
  • Der Walliser tritt damit die Nachfolge von Manuel Baum an, von dem sich die Augsburger getrennt haben.
  • Für Schmidt ist Augsburg nach Mainz und Wolfsburg die 3. Trainerstation in der deutschen Bundesliga.

Der abstiegsbedrohte FC Augsburg hat sich von Chefcoach Manuel Baum, Co-Trainer Jens Lehmann und dem technischen Direktor Stephan Schwarz getrennt und den früheren Mainzer und Wolfsburger Martin Schmidt als neuen Trainer verpflichtet. Das teilte der Bundesliga-Klub am Dienstag mit.

Für Schmidt ist es die 3. Station in der Bundesliga. Nachdem er von 2015 bis 2017 in Mainz an der Seitenlinie gestanden war, endete sein letztes Engagement beim VfL Wolfsburg im Februar 2018 nach nur 5 Monaten.

4 Punkte Vorsprung

Mit 6 verbleibenden Spielen soll Schmidt den FCA in der Bundesliga halten. Aktuell beträgt der Vorsprung des Tabellen-15. auf den Relegationsplatz 4 Punkte. In der ersten Partie unter der Leitung Schmidts heisst der Gegner auswärts Eintracht Frankfurt.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Christoph Mooser  (Milow)
    Schmidt und Reuter wird funktionieren. Viel Glück und Erfolg in der puppenkiste....
  • Kommentar von M. Roe  (M. Roe)
    Wir sind doch hier in einem Schweizer Medium. Warum sollen wir uns für Deutschen Fussball interessieren. Solange unsere Clubs diese "dämlichen" Fans haben, interessiert mich nicht einmal der Schweizer Fussball. Auch im TV gibt es viel zu viel Fussballbeiträge. Das ist nicht recht, denn es ist bloss ein winziger Teil des Schweizer Volkes, das sich für diesen heute unmoralischen Sport interessiert. Ich bitte SRF, keine Fussball-Beiträge mehr zu bringen. Eine ehrliche Umfrage böte Klarheit.
    1. Antwort von Christoph Mooser  (Milow)
      ... Und der winzige Teil liest diese Beiträge sehr gerne. Es ist doch eine Sport app von srf und dazu eine tolle dazu.
      Man hat ja ausweichmöglichkeiten genug heutzutage.
    2. Antwort von Erich Singer  (liliput)
      Weshalb schreiben sie denn Kommentare und dazu noch ein so dämlicher?
  • Kommentar von jean-claude albert heusser  (jeani)
    Wünsche Martin Schmidt viel Glück und hoffe er schafft mit dem FC Augsburg den Klassenerhalt! Schmidt hat in Mainz sehr gute Arbeit geleistet und Clubs wie auch der FCA braucht die BL nicht nur die Bayern und den BVB!