Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Inhalt

Platinblond statt schwarz Özil: Kehrt mit neuer Haarfarbe der alte Glanz zurück?

Arsenal bereitet sich derzeit in den USA vor. Mesut Özil überraschte mit neuer Haarpracht.

Mesut Özil
Legende: Mesut Özil Der Deutsche strahlt neu in blond. Getty Images

Die erste Niederlage hat Mesut Özil schon vor dem Saisonstart einstecken müssen. Der Weltmeister von 2014, der in der letzten Saison für seine durchzogenen Leistungen kritisiert worden war, und für den gerüchteweise ein Abnehmer gesucht wird, unterlag Alexandre Lacazette in der Crossbar-Challenge.

Und das hat Folgen: Der 30-Jährige musste sich seine Haare platinblond färben und sorgte so für Lacher bei seinen Teamkollegen – und in den sozialen Netzwerken. Nicht wenige verglichen ihn mit US-Star Meghan Rapinoe oder Schlagerbarde Heino.

Bleibt er oder geht er?

Apropos USA: In Los Angeles bereiten sich die «Gunners» auf die neue Spielzeit vor. Nach dem erneuten Verpassen der Champions-League-Plätze und der Niederlage im Final der Europa League wird nicht nur von Özil eine klare Steigerung nötig sein – sofern der Mittelfeldregisseur überhaupt bei den Londonern bleiben wird.

Sicher ist aber schon jetzt: Läuft er weiter im Trikot der Gunners auf, wird er über seine Haarfarbe hinaus auffallen müssen.

9 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.