Zum Inhalt springen

Internationale Ligen Pogba steht vor Rekord-Transfer – doch zu wem?

Für sagenhafte 132 Millionen Schweizer Franken wird Paul Pogba wohl zu Manchester United wechseln – oder mischt plötzlich noch ein anderer Hochkaräter mit? Wie auch immer: Wir zeigen die Karriere des Ausnahmekönners in Bildern.

Bei Manchester United aussortiert, wechselte das Talent Paul Pogba 2012 für mickrige 3,8 Millionen Schweizer Franken zu Juventus Turin. Nach seiner prächtigen Entwicklung wollen ihn die Engländer nun zurück – und dürften für den verlorenen Sohn die Rekordsumme von 132 Millionen hinblättern.

Gemäss der gut unterrichteten französischen Sportzeitschrift L'Équipe ist der Wechsel unter Dach und Fach. 132 Mio. für Juve, 20 Mio. für Berater Mino Raiola und 12 Mio. pro Jahr für Pogba selber.

Was läuft da mit den «Königlichen»?

Damit würde sich der Mittelfeld-Regisseur mit einem Schlag an die Spitze der Top-Transfers aller Zeiten katapultieren und die Real-Madrid-Legionäre Gareth Bale (110 Mio.) und Cristiano Ronaldo (102 Mio.) auf die Plätze verweisen.

Oder kommt doch noch alles anders? Anfangs Woche verriet Real Madrids Klublegende und derzeitiger Trainer Zinédine Zidane: «Pogba gefällt mir». Kurz darauf postete Pogba folgendes Bild:

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Beat Gurzeler (B.Gurzeler)
    Was da Richtung Transfersumme abgeht ist langsam abartig, um es einmal klar und deutlich auszusprechen, aber eben stoppen kann die nur eine Insolvenz und die wird eines Tages einziehen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Karl Wittl (Wittl)
    Pogba avancierte nicht sofort zur Teamstütze. Er wurde von Conte behutsam hinter dem Wahnsinns-Trio Pirlo, Vidal, Marchisio aufgebaut. Von Pirlo schwappte die Ruhe am Ball, die Spielintelligenz und die Eleganz auf Pogba über und von Vidal die Zweikampfstärke. Gekoppelt mit seinem unglaublichen Talent wurde er von den dreien zu einem der komplettesten Mittelfeldspieler geformt. Bleibt zu hoffen, dass er von Marchisio die Loyalität erhaschte und in Turin bleibt. Non si vende Pogba!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen