Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Choupo-Moting wehrt den Abschluss eines eigenen Teamkollegen auf der Linie ab.
Legende: Wie bitte? Choupo-Moting wehrt den Abschluss eines eigenen Teamkollegen auf der Linie ab. Imago
Inhalt

PSG noch nicht Meister Was macht Choupo-Moting hier genau?

Die Pariser verpassen den vorzeitigen Titelgewinn, eine Aktion von Choupo-Moting gibt zu reden. Auch Juve muss (noch) warten.

Paris hadert

Die PSG-Fans rieben sich in der 27. Minute verwundert die Augen, als Eric Maxim Choupo-Moting den Abschluss seines eigenen Mitspielers auf der gegnerischen Torlinie «klärte». Es wäre das 2:1 für Paris gewesen.

Stattdessen ging wenig später Strassburg in Führung. Zwar erzielte Thilo Kehrer kurz vor Schluss noch das 2:2, für den Titelgewinn reichte dies aber (noch) nicht.

Juventus wartet

Auch in Italien steht der Meister rechnerisch noch nicht fest. Napoli hat das Unvermeidliche hinausgezögert: Durch das 1:1 gegen Genoa verhindern die Süditaliener, dass Juventus Turin schon nach der 31. Runde den Titel feiern kann. Die Turiner können die Meisterschaft am kommenden Wochenende mit einem Punkt gegen Ferrara perfekt machen.

Arsenal verliert

Die Siegesserie von Arsenal ist nach drei erfolgreichen Pflichtspielen gerissen. Das Team von Unai Emery unterlag Everton 0:1 und verpasste dadurch den Sprung auf Platz drei. Granit Xhaka fehlte bei den Gunners verletzungsbedingt, Stephan Lichtsteiner sass auf der Bank.

Legende: Video Watford vom 0:2 zum 3:2 im Cup-Halbfinal abspielen. Laufzeit 00:58 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 08.04.2019.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.