Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Quarantänepflicht für Söldner? Länderspiele Ende März: Es droht das grosse Chaos

Bei den Fussballern soll es in Sachen Quarantäne keine Ausnahme mehr geben. Das könnte für Länderspiele Folgen haben.

Xherdan Shaqiri (links) von Liverpool und Granit Xhaka von Arsenal im Training der Nationalmannschaft
Legende: Könnten von den Einreisebestimmungen betroffen sein Xherdan Shaqiri (links) von Liverpool und Granit Xhaka von Arsenal. imago images

Bereits vorgeprescht in der Abstellungsfrage für die Länderspiele Ende März sind Liverpool und Trainer Jürgen Klopp. Wenn Brasilien oder Portugal um die WM-Teilnahme spielen, werden die Liverpool-Söldner Alisson Becker, Roberto Firmino, Fabinho oder Diogo Jota wohl fehlen.

«Ich denke, alle Vereine sind sich einig, dass wir die Jungs nicht einfach gehen lassen können und dann die Situation klären, indem wir unsere Spieler bei der Rückkehr in eine zehntägige Quarantäne stecken», sagte Klopp.

Nati ohne Xhaka und Shaqiri?

Grossbritannien hat 33 Länder, darunter Brasilien und Portugal, auf eine rote Liste gesetzt. Wer von dort einreist, muss 10 Tage isoliert in einem Hotel verbringen. Auch für Profifussballer soll es keine Ausnahmen geben.

Die Schweizer Frauen-Nati musste bei ihren Testspielen gegen Frankreich wegen strikten Einreisebestimmungen auf diverse Spielerinnen verzichten. Gut möglich, dass beispielsweise auch Xherdan Shaqiri und Granit Xhaka Ende März beim Auftakt zur WM-Qualifikation nicht zur Nati reisen dürfen.

Video
Archiv: Schweizerinnen unterliegen Frankreich 0:2
Aus Sport-Clip vom 23.02.2021.
abspielen

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

7 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Carlo Steiner  (champ1)
    Die Nati braucht die zwei England Söldner nicht
  • Kommentar von Sebastian Meyer  (Sebastian Meyer)
    Diese Spiele sollte man doch wirklich in einem Jahr (hoffentlich mit Zuschauer) unterbringen können.
  • Kommentar von Hans-Ulrich Rechsteiner  (Weitgereister)
    Diese Quarantäne Bedingung sind völliger Blödsinn.