Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Leipzig empfängt die Bayern zum Spitzenspiel (ARD, Autor: Philipp Weiskirch) abspielen. Laufzeit 01:55 Minuten.
Inhalt

Runde 4 in der Bundesliga Der Samstag im Zeichen der Top-Duelle

Mit Leipzig gegen Bayern und Dortmund gegen Leverkusen stehen am Samstag gleich 2 Spitzenspiele auf dem Programm.

Nach 3 Spieltagen weist Leipzig als einziges Team das Punktemaximum auf. Am Samstag wollen die Sachsen die Tabellenführung gegen das zweitplatzierte Bayern München verteidigen. Mit einem weiteren Sieg würden sie den Vorsprung auf den Rekordmeister gar auf 5 Punkte ausbauen.

Die Statistik spricht allerdings für die Münchner. 8 Mal standen sich die Teams bisher gegenüber. 5 Mal setzten sich die Bayern durch. Den einzigen Sieg fuhren die Leipziger beim 2:1 im März 2018 ein.

Unruhe beim BVB

Nach der unerwarteten Niederlage gegen Union Berlin erwartet Dortmund (5.) mit Leverkusen (4.) ein äusserst schwieriger Gegner. Beim BVB scheint zudem bereits Unruhe zu herrschen. Laut der Sport Bild steht Trainer Lucien Favre in der Kritik. Unter anderem weil der Schweizer Mühe mit der offensiven Zielsetzung des Klubs haben soll, zudem sei er unzufrieden mit einigen Neuzuzügen.

Auf der anderen Seite befindet sich Leverkusen-Coach Peter Bosz im Hoch. Ein Sieg gegen seinen ehemaligen Arbeitgeber BVB wäre für den Niederländer eine besondere Genugtuung.

Union will Fischer halten

Personen-Box aufklappenPersonen-Box zuklappen

Bundesliga-Aufsteiger Union Berlin strebt eine baldige Verlängerung des Vertrages mit seinem Schweizer Trainer Urs Fischer an. Der Klub ist daran interessiert, über den Sommer 2020 hinaus mit dem Zürcher zusammenzuarbeiten.

Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

Es wurden noch keine Kommentare erfasst. Schreiben Sie den ersten Kommentar.