Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Leverkusen deklassiert Frankfurt (ARD, Daniela Müllenborn) abspielen. Laufzeit 01:31 Minuten.
01:31 min
Inhalt

Schalke definitiv gerettet Frankfurt geht in Leverkusen 1:6 unter

Die Eintracht muss sich in Leverkusen mit 1:6 geschlagen geben. Schalke reichte ein Punkt zum definitiven Ligaerhalt.

Im Kampf um die internationalen Plätze musste Frankfurt einen herben Dämpfer verkraften. In Leverkusen ging das Team des Schweizers Gelson Fernandes regelrecht unter. Bereits nach 35 Minuten stand das Schlussresultat von 1:6 aus Sicht der Eintracht fest.

Nach einem frühen 0:2-Rückstand konnten die Frankfurter durch Filip Kostic zwar noch verkürzen. Lucas Alario mit einem Doppelpack, Charles Aranguiz und Martin Hinteregger mit einem Eigentor machten dann aber den Kantersieg der Gastgeber perfekt. In der Tabelle verbesserte sich Leverkusen vom 6. auf den 5. Platz und hat nun gleich viele Punkte wie Frankfurt auf dem Konto.

Schalke reicht Nullnummer

Am Nachmittag hatte Schalke den Klassenerhalt definitiv perfekt gemacht. Nach dem 0:0 gegen Augsburg liegt das Team von Trainer Huub Steven 2 Runden vor Schluss 7 Punkte vor dem Relegationsplatz. Für Augsburg war der Ligaerhalt bereits am Samstag Tatsache.

Der Schweizer Breel Embolo spielte bei der Nullnummer im Schalker Sturm durch. Landsmann Gregor Kobel hielt derweil das Augsburger Tor rein.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.