Zum Inhalt springen
Inhalt

Schalke verliert Top-Spieler Goretzka geht zu den Bayern

Der deutsche Nationalspieler Leon Goretzka wechselt auf die nächste Saison hin ablösefrei innerhalb der Bundesliga von Schalke 04 zu Bayern München.

Leon Goretzka auf der Spielerbank.
Legende: Der Abschied naht Leon Goretzka tritt nur noch bis Ende Saison in Blau auf. Imago
  • Der Mittelfeldspieler hat bei den Bayern einen 4-Jahres-Vertrag ab 1. Juli 2018 unterschrieben.
  • Bei Schalke läuft der Kontrakt am Saisonende aus.
  • Die spanischen Topklubs Barcelona und Real Madrid waren ebenfalls an Goretzka interessiert gewesen.

Was sagt Schalkes-Trainer Domenico Tedesco zur Entscheidung von Goretzka?

Wir sind traurig und enttäuscht, dass wir Leon als Spieler und Typen verlieren, aber haben die Entscheidung zu akzeptieren.

Im Sommer 2013 war Goretzka vom VfL Bochum nach Gelsenkirchen gewechselt. Dem Schalker Schlüsselspieler, der auch von zahlreichen internationalen Spitzenklubs wie Barcelona oder Real Madrid umworben war, gelangen in 130 Spielen für Schalke 19 Tore.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Heinz Schweizer (Heiri)
    Bayern wird mit so einem kaum besser, Schalke aber wird er fehlen. Es gab in den letzten paar Jahren eigentlich keinen jungen Deutschen, der nach einem Transfer zu Bayern wirklich durchgestartet ist, siehe Götze oder Rudy. Was hat denn Leon bis her erreicht? 19 Tore in 130 Pflichtspielen, haut mich nicht um. Schade für die Bundesliga, die Meisterschaft und der DFB-Pokal werden noch langweiliger.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Christian Stäheli (Christian Stäheli)
    Nach Wagner einer mehr für die Bayern. Ich frage mich jeweils, ob Bayern wirklich die attraktivste Adresse ist um Spitzenfussball zu spielen... Bei Bayern ist die Chance gross, einfach eine Nummer zu sein. Bei Schalke oder Hoffenheim könnte man ein Starstatus haben... Schade, so wird die Liga sicher nicht spannender.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen