Zum Inhalt springen
Inhalt

Schweizer in der Bundesliga Der kicker kürt Sommer zum besten Keeper der Liga

Der Schweizer Nati-Goalie steht in der «Rangliste des deutschen Fussballs» zuoberst. Auch Akanji erfährt Beachtung.

Fussballspieler
Legende: Alles im Griff Yann Sommer. Reuters

Die halbjährlich vom kicker erstellte «Rangliste des deutschen Fussballs» hat bei den Torhütern ein aus Schweizer Sicht erfreuliches Resultat hervorgebracht: Kein Keeper wurde so gut benotet wie Yann Sommer. Das deutsche Fussballmagazin begründet wie folgt:

Seine komplett überzeugende Rückrunde bei Borussia Mönchengladbach fand in auffallend starken Leistungen bei der WM in Russland eine nahtlose Fortsetzung.

Und: «Sommer zeigte überragende Reflexe, war sicher im Stellungsspiel, gewann merklich an Souveränität und Ausstrahlung, brachte auch seine gewohnt guten fussballerischen Qualitäten ein.» Hinter Ospina und Navas eroberte Sommer im Ranking nach kicker-Noten mit einem Schnitt von 2,38 Platz 3 der WM-Torhüter.

Auch Akanji belohnt

Nicht unbemerkt blieben auch die Leistungen von Dortmunds Manuel Akanji. Ihn stufte der kicker im «erweiterten Kreis der internationalen Klasse» ein: «Der Wintereinkauf des BVB kam mit dem Tempo in der Bundesliga ohne Anpassungsprobleme klar. Schlug sich auch als Aushilfe links hinten ordentlich.»

Die Bewertung

Der kicker zieht im Halbjahres-Rhythmus Resümee und ordnet den besten Bundesliga-Spielern die Attribute «Weltklasse», «internationale Klasse», «im weiteren Kreis» und «Blickfeld» zu. In die beste Kategorie («Weltklasse») schaffte es kein einziger Akteur. In dieser Ausgabe wurden Torhüter und Innenverteidiger bewertet.

Legende: Video Sommer lässt Costa Ricas Stürmer verzweifeln abspielen. Laufzeit 00:50 Minuten.
Aus FIFA WM 2018 Clips vom 27.06.2018.

9 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.