Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Schweizer über seine Kindheit Shaqiri – Der Strassenjunge mit dem Stirn-Dreieck

Xherdan Shaqiri spricht auf der Webseite von Liverpool über sein grosses Vorbild, wie er seine Klassenkameraden schockte und über die Zeit als Strassenfussballer.

Xherdan Shaqiri
Legende: Schockte einst seine Mitschüler mit seiner Frisur Xherdan Shaqiri. Getty Images

«Er war mein grosses Vorbild. Ich habe sogar seinen Haarschnitt, das Stirn-Dreieck, nachgemacht», blickt Xherdan Shaqiri zurück. Die Rede ist von Brasiliens Stürmerlegende Ronaldo. «Jeder in der Schule war geschockt, als ich mit diesem Haarschnitt ankam.»

Ronaldo mit Dreiecks-Frisur
Legende: Diese Frisur trug einst auch Shaqiri Ronaldo war das grösste Vorbild des Schweizers. imago images

«Ich mochte ihn und den Stil, den er spielte. Als er im WM-Final 1998 gegen Frankreich verlor, weinte ich zuhause», erklärt der Basler seine Fan-Verbindung genauer. Trotzdem habe er ihn nie nachgemacht, weil jeder Spieler seine eigenen Qualitäten besitzt.

Manchmal prügelten sich Leute vor meinen Augen.
Autor: Xherdan Shaqiriüber die Fussballspiele auf der Strasse

Von der Strasse in die Champions League

Als seine Qualitäten nennt Shaqiri die Ballfertigkeit und den Instinkt. «Das Spielen auf der Strasse hat mir dazu verholfen. Es war eine schwierige Zeit, manchmal prügelten sich Leute vor meinen Augen.»

Die Fähigkeiten, die er auf der Strasse gelernt hat, hätten ihm auch im Champions-League-Halbfinal 2019 gegen Barcelona geholfen. Er gab die Vorlage zum 3:0 und Liverpool drehte einen 0:3-Rückstand aus dem Hinspiel: «Es war ein unglaubliches Comeback.»

Video
Aus dem Archiv: Shaqiris Vorlage zum 3:0 gegen Barça
Aus Sport-Clip vom 08.05.2019.
abspielen

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Ravael Müller  (Ravael Müller)
    Hahaha, man könnte meinen Shaq komme aus dem Ghetto...
    Auch die letzten Berichte über ohn, was er nicht alles schon gewonnen hat, ja schon, aber was hat er dazu beigetragen???!!!
  • Kommentar von Miri Babe  (mi.ba.)
    gibt es den auch noch... wen interessiert shaqiri, der meist überschätzte spieler der ch-nati.
    1. Antwort von Daniel von Büren  (Elwood)
      Also ich liebe ihn! Wirklich schade, dass er so oft verletzt ist. Aber wenn er fit ist, ist es einfach unglaublich toll, ihm zuzuschauen. Und mit ihm ist die Nati einfach besser! Jedes Team profitiert von einem gesunden Shaq, selbst Liverpool.