Zum Inhalt springen

Header

Video
Danach gibt es kein Halten mehr: Das goldene Tor von Seferovic
Aus Sport-Clip vom 07.10.2018.
abspielen
Inhalt

Siegestor gegen Porto erzielt Seferovic sorgt im «Classico» für Ekstase

Benfica gegen Porto ist das Spiel der Spiele in Portugal. Am Sonntagabend wurde es von einem Schweizer entschieden.

Haris Seferovic steht in seinem 2. Jahr bei Benfica Lissabon. Am Sonntagabend erzielte der Schweizer Nati-Spieler den wichtigsten Treffer im Dress des Hauptstadtklubs. Im Spitzenspiel der Primeira Liga gegen Erzrivale FC Porto war der 26-Jährige für den einzigen Treffer im «Classico» besorgt.

In der 62. Minute schoss Seferovic eine mustergültige Kopfballvorlage von Pizzi aus 11 Metern ins Tor. Für den Grossteil der 61'567 Fans, für Seferovics Teamkollegen und für den Torschützen selber gab es anschliessend im Estadio da Luz kein Halten mehr.

Benfica brachte das 1:0 über die Zeit, und Seferovic bekam in der 91. Minute einen gebührenden Abgang, als ihn Coach Rui Vitoria vom Feld nahm.

Dank den 3 Punkten übernahm Benfica die Tabellenspitze vor dem punktgleichen Braga. Porto rutschte auf den 3. Platz ab.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

7 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Christian Hofstetter  (hofi)
    Der Mann aus Sursee trifft wieder. Grossartig Haris, weiter so, vor allem auch in der Nati.
  • Kommentar von Andreas Hug  (AndiHug)
    das freut sicher herr petkovic, sein lieblingsspieler schiesst mal wieder tore. jetzt kann man ihn auch verdientermassen aufbieten für die multikulti nati.
    1. Antwort von Josef Graf  (Josef Graf)
      Herr Hug, zusammen mit Petkovic freuen sich die richtigen Fans der Schweizer Nati und alle jene, welche einen Schweizer Spieler nicht aufgrund seiner Familiengeschichte beurteilen.
  • Kommentar von jean-claude albert heusser  (jeani)
    Bravo Haris, ich mag Dir das von ganzem Herzen gönnen!