Zum Inhalt springen

Header

Audio
Arnold: «Wollten unbedingt gewinnen» (ARD, B.Tillner)
abspielen. Laufzeit 00:16 Minuten.
Inhalt

Sonntagsspiele der Bundesliga Steffen provoziert Platzverweis, Wolfsburg gewinnt in Paderborn

Nach drei Niederlagen in Folge findet Wolfsburg in der 20. Bundesliga-Runde zum Erfolg zurück. Köln schlägt Freiburg.

Weder Renato Steffen noch Admir Mehmedi, die beiden bei Wolfsburg eingesetzten Schweizer, waren an einem Treffer beim 4:2 der «Wölfe» in Paderborn direkt beteiligt. Trotzdem stand Steffen bei einer entscheidenden Szene im Mittelpunkt. Paderborns Gerrit Holtmann liess sich in der 33. Minute beim Stand von 1:1 zu einer Tätlichkeit am Aargauer hinreissen.

Danach sorgte Daniel Ginczek, der fast die ganze Hinrunde mit einer Rückenverletzung verpasst hatte, mit zwei Toren (40. und 60.) für die Entscheidung.

Kölner Hoch hält an

Im anderen Sonntagsspiel kam der 1. FC Köln zum fünften Sieg in den letzten sechs Partien. Nach dem 4:0-Heimsieg gegen den SC Freiburg haben die Kölner, die Anfang Dezember noch den letzten Platz belegt hatten, 6 Punkte Reserve auf den Relegationsplatz.

Mehr aus Internationale LigenLandingpage öffnen

Nach links scrollen Nach rechts scrollen