Zum Inhalt springen

Header

Video
Das Insta-Live mit Simone Grippo
Aus Sport-Clip vom 20.04.2020.
abspielen
Inhalt

Spanien-Söldner im Insta-Live Grippo über Götti Yann Sommer und das Spiel gegen Real Madrid

Simone Grippo sprach im Insta-Live mit Jeff Baltermia auch über seine Karriere.

Simone Grippos Karriere verlief turbulent. Bereits bei 11 Klubs stand der 31-Jährige unter Vertrag. Klar, dass Grippo einiges dazu zu erzählen hat:

Zu Yann Sommer: Als Junior spielte er beim FC Basel mit dem Nati-Goalie zusammen. «Heute ist Yann der Götti von meinem Sohn und ich umgekehrt auch Götti seiner Tochter.»

Als 20-Jähriger habe ich mir damals ins Höschen gemacht.
Autor: Simone Grippoüber eine Szene, die sich bei Piacenza ereignete

Zu seinen Highlights: «Als 20-Jähriger konnte ich für Chievo Verona in der Serie A debütieren. Das war ein Traum von mir.» Ein weiteres grosses Highlight: Im Januar durfte er in der Copa del Rey Saragossas Mannschaft gegen Real Madrid (0:4) als Captain aufs Feld führen.

Simone Grippo
Legende: Noch im Januar bei einem anderen Verein Simone Grippo wechselte im Winter von Real Saragossa zu Real Oviedo. Getty Images

Zu seiner Zeit in Italiens Serie B und C: «In Piacenza kamen nach einer Niederlage 12 Hooligans ins Training und verlangten Antworten. Als 20-Jähriger habe ich mir damals ins Höschen gemacht», kann Grippo heute darüber lachen.

Zu einer allfälligen Rückkehr zum FC Basel: «Es ist kein Wunschkonzert und ich bin schon 31 Jahre alt. Doch man weiss nie. Als Mario Yepes zu uns nach Verona kam, war er 32 Jahre alt und alle sprachen von einem Rentner. Nach 2 Jahren wechselte er zur AC Milan und spielte dort noch 3 Jahre.»

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen