Zum Inhalt springen
Inhalt

Spektakel in Paderborn Wichtiger Sieg für Hannover

Die «96er» schlagen Wolfsburg mit 2:1. In der 2. Bundesliga gibt es einen Match für die Ewigkeit.

Hannovers Torschütze zum 1:0, Linton Maina, wird von Teamkollegen beglückwünscht.
Legende: Erlösung Hannovers Torschütze zum 1:0, Linton Maina, wird von Teamkollegen beglückwünscht. Imago

In Hannover brachten Linton Maina und Ihlas Bebou (Penalty) die Gastgeber gegen Wolfsburg bis zur 62. Minute mit 2:0. Wout Weghorst konnte – ebenfalls aus 11 Metern – nur noch verkürzen. Wolfsburg hatte Pech, dass Schiedsrichter Marco Fritz einen vermeintlichen Treffer von Yunus Malli nach einem Videobeweis wegen Handspiels annullierte (18.).

Es war erst der 2. Saisonsieg für Hannover. Schweizer kamen nicht zum Einsatz. Pirmin Schwegler fehlte den «96ern» ebenso verletzt wie Admir Mehmedi den «Wölfen». Renato Steffen sass 90 Minuten auf der Bank.

Fast-Rekord in Paderborn

4:4 trennten sich Paderborn und Holstein Kiel in der 2. Bundesliga. Die Kieler lagen bis zur 71. Minute mit 1:3 hinten, führten 9 Minuten später plötzlich 4:3, ehe Ben Zolinski in der 90. Minute den gerechten Ausgleich erzielte.

In Führung gegangen war Paderborn nach 9 Sekunden. Babacar Gueye nutzte nach dem Anstoss durch Kiel (!) einen kapitalen Abwehrfehler der Gäste. Es war das zweitschnellste Tor der Liga. 2007 hatte Benjamin Siegert (Wiesbaden) nach 8 Sekunden gegen Fürth getroffen.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.