Zum Inhalt springen

Header

Audio
Becker: «Tolles Gefühl, von der Tabellenspitze zu grüssen» (engl./ARD: Philipp Höppner)
Aus Fussball vom 18.09.2022.
abspielen. Laufzeit 2 Minuten 13 Sekunden.
Inhalt

Traumduo Siebatcheu und Becker Fischers Union bleibt nach Sieg gegen Wolfsburg Spitzenreiter

Das von Urs Fischer trainierte Union Berlin behauptet auch nach der 7. Runde die Tabellenspitze in der Bundesliga.

Die Köpenicker gewannen ihr Heimspiel gegen Wolfsburg mit 2:0. Auf die Siegerstrasse brachte Union Berlin Ex-YB-Spieler Jordan Siebatcheu. In der 54. Minute erzielte er seinen 3. Treffer (2 Assists) in der laufenden Meisterschaft – auf Vorlage von Sturmkollege Sheraldo Becker. Die beiden harmonierten zuletzt ausserordentlich gut auf dem Platz.

Siebatcheu und Becker
Legende: Traumduo im Sturm Ex-YB-Angreifer Jordan Siebatcheu und Sheraldo Becker. imago images/Matthias Koch

23 Minuten später sorgte Sturmkollege Becker nach starker Schulterannahme für die Entscheidung. Für ihn war es im 7. Spiel das 6. Tor, zuvor hatte er die 4. Vorlage geliefert. Die beiden Stürmer haben denn auch grossen Anteil daran, dass das Team von Urs Fischer an der Tabellenspitze der Bundesliga steht. Zu reden gab auch Timo Baumgartls Einsatz. Er feierte etwas mehr als 4 Monate nach Bekanntwerden seiner Hodenkrebserkrankung seine Rückkehr.

Bochum holt ersten Punkt

Bochum kam nach der Trainerentlassung zum ersten Punkt. Im Heimspiel gegen Köln (1:1) wäre sogar noch mehr möglich gewesen. Freiburg verpasste es derweil wegen einem torlosen Remis bei Hoffenheim, Platz 2 zu behalten.

Meistgelesene Artikel