Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Union schlägt Köln 1:0 Stadion voll, Punkte im Sack

Die «Eisernen» bezwingen Köln an der Alten Försterei mit 1:0 und überholen den Gegner in der Tabelle.

Taiwo Awoniyi
Legende: Matchwinner Taiwo Awoniyi feiert den einzigen Treffer. Imago Images / Matthias Koch

Schon vor dem Anpfiff der Partie gegen den 1. FC Köln konnten sich Urs Fischer und Union Berlin freuen: Zum Auftakt des 28. Bundesliga-Spieltags war die Alte Försterei mit 20'012 Fans erstmals seit November 2021 ausverkauft.

Und die Anhänger des Heimteams sollten ihr Kommen nicht bereuen. Mit bewährten Mitteln bezwang Union den Karnevalsklub knapp, aber nicht unverdient mit 1:0. Für den einzigen Treffer der Partie war Top-Torjäger Taiwo Awoniyi (49.) zuständig. Der Nigerianer war nach einem zu kurzen Rückpass von «Effzeh»-Captain Jonas Hector zur Stelle und bezwang Marvin Schwäbe.

Audio
«Ja», «Nein» – Jonas Hector ist bedient (ARD, Jörg Hellwig)
00:48 min
abspielen. Laufzeit 48 Sekunden.

Jagd auf Europacup-Platz läuft

Durch die 3 Punkte – die ersten nach zuletzt 3 Spielen ohne Sieg – überholte das Fischer-Team den Kontrahenten in der Tabelle und liegt neu auf Platz 7. Der Rückstand auf das internationale Geschäft beträgt bei noch 6 ausstehenden Spielen 3 Punkte.

Mit bereits 41 Zählern haben die Ostberliner ihr Punktetotal aus der ersten Saison nach dem Aufstieg (2019/20) 6 Runden vor Schluss egalisiert. Letztes Jahr brachten sie es auf 50 Punkte und wurden am Ende 7.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.