Zum Inhalt springen

Header

Video
Das ganze Insta-Live mit Kevin Rüegg
Aus Sport-Clip vom 06.10.2020.
abspielen
Inhalt

Verona-Söldner im Insta Live Rüegg: «Trainer gibt mir zwei Monate, um italienisch zu lernen»

Im Instagram-Interview spricht Kevin Rüegg über seinen Wechsel in die Serie A und sein FCZ-Herz.

Vor knapp eineinhalb Monaten hat Kevin Rüegg den Sprung ins Ausland gewagt. An die «harten und intensiven Trainings» bei Hellas Verona hat sich der 22-Jährige noch nicht ganz gewöhnt, wie er im Gespräch Annette Fetscherin erzählte.

Mühe bereitet dem ehemaligen FCZ-Captain auch die Sprache. Zwar gebe es einige Spieler, die deutsch und französisch sprechen. «Aber der Trainer hat Druck gemacht, er gibt mir noch zwei Monate, um italienisch zu lernen», so Rüegg.

Kevin Rüegg.
Legende: Sagt über seinen Wechsel in die Serie A: «Die Bundesliga war immer mein Ziel, aber im Leben kommt es manchmal anders.» Freshfocus

FCZ im Herzen

Engen Kontakt pflegt der Serie-A-Neuling zu seinen früheren FCZ-Teamkollegen. Dass die Stadtzürcher aktuell Tabellenletzter sind, lässt Rüegg nicht kalt. «Es ist schwer, die Spiele am TV zu schauen und nicht helfen zu können», sagt das FCZ-Urgestein.

Obwohl sein Auslandabenteuer gerade erst begonnen hat, liebäugelt Rüegg irgendwann mit einer Rückkehr zu seinem Herzensklub. «Wenn die Türe offensteht, bin ich gerne bereit, eines Tages zurückzukehren.» Zuerst hofft er aber, in knapp 3 Wochen auf dem Platz zu stehen, wenn Verona bei Juventus und Cristiano Ronaldo gastiert.

Von welcher anderen europäischen Topliga Rüegg träumt und was er über den Höhenflug der U21-Nationalmannschaft sagt, erfahren Sie im Video oben.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.