Zum Inhalt springen

Header

Gareth Bale
Legende: Traf zum 2:0 Gareth Bale. imago
Inhalt

Vertrauen zurückbezahlt Isco und Bale bescheren Zidane erfolgreiche Rückkehr

Real Madrid kommt beim Comeback Zinédine Zidanes auf der Trainerbank gegen Celta Vigo zu einem 2:0-Sieg.

Drei Champions-League-Titel in Folge hatte Zinédine Zidane von 2016 bis 2018 mit Real Madrid gefeiert. Vom Glanz jener Finalsiege war beim 2:0 gegen das abstiegsbedrohte Celta Vigo nicht viel zu sehen.

Doch zum Start seiner zweiten Amtszeit als Trainer bei den «Königlichen» dürfte für den Franzosen vornehmlich das Resultat gezählt haben.

Zidane als Pappfigur
Legende: Zidane als Pappfigur Der alte neue Real-Trainer wird von den Fans noch immer verehrt. imago

Navas und nicht Courtois im Tor

Die Gäste aus Galizien leisteten bis zur 62. Minute erfolgreich Widerstand. Dann brachte Isco Real in Führung. Der 26-Jährige war einer von vier Startelf-Rückkehrern, die unter Zidanes unglücklichem Vorgänger Santiago Solari zuletzt etwas in Ungnade gefallen waren.

Zwei andere waren Marcelo und Gareth Bale, deren Co-Produktion der Waliser zum 2:0 in der 77. Minute abschloss. Im Tor stand überraschend Keylor Navas anstelle von Thibaut Courtois.

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.