Zum Inhalt springen

Header

Video
Grosser Knatsch um Embolo
Aus Sport-Clip vom 19.01.2021.
abspielen
Inhalt

Verwirrung um Nati-Stürmer Embolo bestreitet Party-Teilnahme

Gladbachs Breel Embolo bestreitet, gravierend gegen Corona-Verordnungen verstossen zu haben. Die Essener Polizei bleibt bei ihrer Darstellung.

Illegale Party oder gemütlicher Fernsehabend? Breel Embolos möglicher Verstoss gegen die Corona-Regeln sorgt weiter für Verwirrung. Während der Stürmer von Bundesligist Borussia Mönchengladbach bestreitet, Teilnehmer eines Festes in Essen gewesen zu sein, blieb die Polizei auch am Dienstag bei ihrer Darstellung.

«Wir kennen die Aussage des Herrn Embolo. Wir haben keinen Einsatz in der Nachbarschaft gehabt. Unser Einsatz konzentrierte sich auf das Gebäude des Gastronomiebetriebs», sagte ein Sprecher der Essener Polizei.

Trainer Rose: «Völlig sinnfrei»

Embolo beteuerte, nicht bei der Party gewesen zu sein, bei der am Sonntagmorgen knapp zwei Dutzend Menschen ohne Abstand und Masken gefeiert hatten. «Es trifft aber nicht zu, dass ich an einer Party teilgenommen habe. Das ist eine falsche Darstellung», schrieb der 23-Jährige bei Instagram. Er bestätigte aber, dass am Sonntag seine Personalien von der Polizei Essen im Rahmen eines Einsatzes zu einer illegalen Party aufgenommen worden sind.

So oder so hatte Gladbachs Trainer Marco Rose wenig Verständnis für den Ausflug. «Es ist völlig sinnfrei, am Samstagabend um 2:30 Uhr in der Pandemiezeit als Person der Öffentlichkeit mit dem Kumpel zu einem anderen Freund zu fahren. Schon in dem Moment habe ich eine Corona-Regel gebrochen», sagte Rose dem TV-Sender Sky am Rande des Bundesliga-Spiels gegen Werder Bremen am Dienstagabend (1:0).

Gegen Dortmund wieder zurück?

Für das Werder-Spiel hatte die Borussia den Angreifer am Montag «vorsorglich» aus dem Kader gestrichen. Entkräften sich die Vorwürfe, könnte der Schweizer dem Kader bereits im Spiel gegen Borussia Dortmund am Freitag wieder angehören. Rose hatte mit Embolo wegen des Vorfalls telefoniert. «Er hat uns glaubwürdig versichert, dass er kein Teil irgendeiner Party war», sagte der Coach. Dies wäre für Rose auch ein Unding. «Eine Party zu feiern in diesen Zeiten, wäre ein erheblicher Unterschied.»

Laut Mitteilung des Klubs soll Embolo erst wieder am Mannschaftstraining teilnehmen, wenn negative Corona-Tests von ihm vorliegen. Das könnte noch in dieser Woche der Fall sein.

Radio SRF 3, Nachmittagsbulletin, 19.01.21, 17:30 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Pierre Schoellkopf  (Polschof)
    Wenn Embolo Mühe hat seine Kohle unter die Leute zu bringen, könnten wir ihm ein paar Adressen von gemeinnützigen Organisationen vermitteln.
  • Kommentar von Walter Matzler  (wmatz)
    Diese Herren Fussballer werden ja von ihrem Publikum so erhöht, dass sie selber glauben von einem andern Stern zu sein. Das erklärt doch einiges. Gilt übrigens auch für Eishockeyaner, Skirennfahrer und weitere.
  • Kommentar von Peter Meier  (Ein Rechter, der nicht blind ist auf dem Linken)
    Tja, so wie es schein, hat nicht nur Italien einen Balotelli