Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Kei Kamara von den Colorado Rapids
Legende: «Diesen Abend wird er nicht vergessen» Kei Kamara Reuters
Inhalt

Viermal eingenetzt Hattrick nach bizarrem Eigentor

Kei Kamara von den Colorado Rapids war die grosse Figur der Samstagsspiele in der Major League Soccer.

Kei Kamara ist Stürmer. Das wurde in der 18. Minute des Spiels der Colorado Rapids gegen Montreal Impact offensichtlich: Der 34-Jährige stieg nach einem Eckball im Strafraum hoch und köpfelte souverän ein.

Dummerweise geschah dies im eigenen Strafraum, Kamaras Rapids lagen 0:1 hinten. Auf diesen Aussetzer reagierte der sierraleonische Internationale auf seine Weise. Er erzielte einen Hattrick.

Zwei Tore in 9 Minuten

Erst versenkte er in der 36. Minute einen Penalty (nachdem Montreal ebenfalls ein Eigentor unterlaufen war) zum 2:1, noch vor der Pause erhöhte er per Flachschuss auf 3:1.

Die Partie ging turbulent weiter. 5:3 stand es in der 90. Minute, als Kamara im Strafraum hochstieg und souverän einköpfelte – diesmal auf der richtigen Seite.